Anzeige

ESC 2012: Für die Slowakei geht Rocker Max Jason Mai an den Start

Der smarte und durchtrainierte Rocker Max Jason Mai soll mit seinem Song „Don´t Close Your Eyes“ die Ehre der Slowakei beim Eurovision Songcontest 2012 wieder herstellen. Schafft es die Slowakei mit dem smarten Surfer-Boy zum ersten Mal übers Halbfinale hinaus?

Die Slowakei ist beim ESC bereits so oft gescheitert, dass das Land nach jeder Teilnahme wieder eine Auszeit vom Grand Prix nehmen musste. Bestes Resultat war 1996 der 18. Platz von Marcel Palonder mit dem Song „Kym Nas Mas“. Seit 2000 wäre das Land wieder beim Eurovision Songcontest teilnahmeberechtigt gewesen, verzichtete jedoch lange Zeit darauf, einen Vertreter für die Slowakei zu schicken. 2011 wollten die Slowaken ihre Teilnahme in Deutschland eigentlich wieder absagen, schickten aber dann doch die Zwillinge Daniela und Veronika nach Düsseldorf. Über das Halbfinale kamen das Duo jedoch nicht hinaus.

Mit Max Jason Mai schöpft die Slowakei Hoffnung. Für den Grand Prix in Baku gab es für Max Jason Mai ein komplettes Makeover. Aus Miroslav Smjada, der am 27. November 1988 geboren ist und der durch seine TV-Auftritte bei „Tschechien & die Slowakei suchen den Superstar 2009“ und Let´s Dance 2010“ ins Rampenlicht rückte, wurde ein durchtrainierter Surferboy mit blonder Föhnwelle. Ob die Veränderung seinen Auftritt positiv beeinflussen wird?

Die Eigenkomposition „Don´t Close Your Eyes“

Max Jason Mai schrieb den rockigen Song „Don´t Close Your Eyes” selbst. 2006 sammelte er mit seiner damaligen Band bereits erste Erfahrungen bei dem öffentlichen Festival „Goldschatz“. Mit ihrem Lied „Suchy I´ad“ konnte die Band Skivers damals weder Jury noch Publikum für sich gewinnen. Ob es ohne seine Bandkollegen besser klappt? Die Slowakei hofft nun, dass Max mit seinem Song als erster Slowake ein Halbfinale übersteht. Weitere Informationen finden Sie unter eurovision.de.



Weitere interessante Artikel zum Eurovision Songcontest 2012:

Maya Sar – Sind aller guten Dinge drei beim ESC?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.