Anzeige

Sturzflug mit bis zu 500 km/h - Speed-Skydiver treffen sich 2018 in Breitscheid zum "Formel-1"-Lauf

In der Breitscheider Adrenalin-Fabrik stehen die Bänder derzeit still. Die Skydiver haben den Winterblues und zehren, bis die neue Saison startet, von den Erlebnissen der abgelaufenen Spielzeit. Neueste Disziplin ist "Speed-Skydiving". Im Sturzflug erreichen die Springer dabei Geschwindigkeiten bis zu 500 Stundenkilometern. (Foto: Skydive Westerwald)
Need for speed! Die Breitscheider Fallschirmsportler haben eine neue Spielwiese entdeckt: Hochgeschwindigkeits-Springen. Offiziell heißt diese rasante Form der vertikalen Distanzüberbrückung "Speed-Skydiving". Eine Disziplin für Luftsportler, die es besonders eilig haben. Die Athleten erreichen dabei im Sturzflug Geschwindigkeiten von bis zu 500 km/h und mehr. Der Weltrekord liegt sogar bei 601,26 Stundenkilometern.
Im kommenden Jahr wollen sich Tempo-Freaks aus ganz Deutschland auf der "Hub" zu einem gut beschirmten "Formel-1"-Lauf treffen. Daneben wird auf und über dem Verkehrslandeplatz der LSG die Deutsche Meisterschaft der Vogelmenschen ausgetragen. Das sind jene, die in ihren speziell designten Anzügen wie Fledermäuse aussehen. Beim Deutschen Championat dieses Jahr in Mecklenburg-Vorpommern hatte sich die "Wingsuiter" von Skydive Westerwald die Silbermedaille gesichert.
Momentan leiden die Damen und Herren Freifaller allerdings etwas unter der Winterdepression. Über den Blues hinweg hilft ihnen die Aussicht, im nächsten Jahr endlich mit dem Bau des neuen Sprungzentrums am Rande des Flugplatzes beginnen zu können. Dadurch wird die hiesige "Dropzone" deutlich aufgewertet und zur größten ihrer Art in Hessen. Das Gemeindeparlament muss dem Bebauungsplan allerdings noch zustimmen, was aber als reine Formsache gilt: http://www.rotorman.de/zwischen-temporausch-und-wi...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.