Anzeige

Kontaktanzeigen: Der Millionenmarkt der einsamen Herzen – Zwischen Rotkäppchen und Fürst Metternich

Das klingt nach feucht-fröhlicher Zweisamkeit. Eine Auswahl der skurrilsten Kontaktanzeigen aus Printmedien und Internet.
Der Radiologe hält nach einer Frau mit innerer Schönheit Ausschau, der Psychoanalytiker wartet auf die Herzensdame, die ihn versteht. Und der Knoblauch-Farmer, der in seiner knapp bemessenen Freizeit Stinktiere züchtet, hat die passende Lebensgefährtin mit Dauerschnupfen immer noch nicht gefunden. Gilt auch für den Pragmatiker, dem es nur um eine Kurzzeitbeziehung geht. Wichtigstes Anforderungskriterium: Die Interessentin sollte einen Putzfimmel haben.
Über 80 Millionen Kontaktanzeigen schalten einsame deutsche Herzen jährlich in den Medien, ob nun in gedruckter Form in den Zeitungen, oder online auf diversen Web-Portalen und Internet-Börsen. Bei einer Bevölkerungsgröße von 81,47 Millionen ist das natürlich eine beträchtliche, von viel sehnsuchtsvoller Erwartung zeugende Schlagzahl. Aber es sind auch viele Mehrfach- und Wiederholungstäter darunter, tageslichtuntaugliche Ladenhüter, die als schwer verkäufliches Humankapital gelten.
Bei der Selbstdarstellung und Eigenvermarktung ist mitunter viel kreative Poesie mit im Spiel, durchdrungen von Humor der freiwilligen und unfreiwilligen Art. Er sei eine Mischung aus Albert Einstein und Arnold Schwarzenegger, formulierte ein Partnersuchender Von letzterem habe er das Gehirn, von ersterem die Figur. Und da war auch noch ein Fürst Metternich, der gerne mit dem Rotkäppchen, das den Mumm habe, mit ihm ein Söhnlein Brillant zu zeugen, anstoßen möchte. Auch im Raumschiff Surprise jenes Astrologen, der für eine Himmelfahrt eine galaktische Jungfrau mit großem Wagen und Stern auf dem Kühlergrill als Reisebegleitung sucht, ist noch ein Plätzchen frei. Eine Auswahl der kuriosesten und skurrilsten Anzeigen: http://www.rotorman.de/hochprozentiger-nordhaeuser...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.