Anzeige

Löten in der Schule

Erlangen: Montessorischule | Für jemanden, der eine Montessorischule nur vom Hörsensagen kennt mag es schon überraschend sein, dass es neben dem regulären Unterricht - der alles ander als regulär ist - auch noch ein freiwilliges Kursprogramm gibt. In Erlangen findet man dazu sogar ein richtiges Programmheft, mit Angaben zu den Inhalten der Kurse, dem Referenten, den Kosten und der Zielgruppe.

U.a. bietet Herr Hans Höscheler einen Lötkurs an. Bereits seit 9 Jahren ist der "Hans" - wie er an der Schule von allen genannt wird - ehrenamtlich als "Helfer" im Rahmen des Experimentierunterrichts tätig. Seit 1997 ist er Mitarbeiter des Erlanger Seniorenbüros. Durch sein Engagement, das ihn z.B. auch als Bastelopa in Kindergärten führte, gelangte er im Rahmen seiner "Ehrenamtskarriere" auch zur Montessorischule und ist dort sofort hängen geblieben. Es gelingt ihm meist auf Anhieb seinen Spass an naturwissenschaftlichen Experimenten auf die Kinder der Schule überspringen zu lassen. Nach seiner früheren 38-jährigen Tätigkeit bei Siemens - wo er u.a. als Entwickler arbeitete - hat der "Hans" einen neuen Lehrauftrag gefunden, den er mit Leib und Seele ausfüllt. Dazu gehört für ihn auch ein Lötkurs, quasi als Einstieg für seine Schüler in die moderne Elektrotechnik. Menschen wie Herrn Höscheler ist es zu verdanken, wenn Kinder schon frühzeitig mit praktischen Erfahrungen der Berufswelt in Verbindung kommen und damit eine erste Orientierung finden. Ein erfahrener "Siemenshase" wie der "Hans" kann da sofort überzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.