Anzeige

Tatort Thüringen: Friedrich Mücke und Benjamin Kramme ermitteln für den MDR

Die jüngsten Ermittler der Erfolgs-Krimi-Serie „Tatort“ werden Friedrich Mücke und Benjamin Kramme. Ab 2013 ermitteln sie am neuen Schauplatz in Erfurt. Unterstützung erhalten sie von Alina Levshin.

Nach der Verpflichtung von Til Schweiger und Wotan Wilke Möhring durch den NDR zieht nun auch der MDR nach und verpflichtet drei Schauspieler, die das jüngste „Tatort“-Ermittlertrio in der Geschichte des Erfolgskrimis sind. Kinostar Friedrich Mücke (31) wird Kriminalhauptkommissar Henry Funck spielen. Der Weimarer Benjamin Kramme (30) mimt Kriminaloberkommissar Maik Schaffert und die Deutsche Filmpreis-Trägerin Alina Levshin (27) spielt eine Juristin. Sie wird auf eigenen Wunsch ein Polizeipraktikum absolvieren und mit den beiden Kommissaren eng zusammenarbeiten. MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt sagte: „Ich freue mich, dass wir gleich drei der talentiertesten jungen Schauspieler des Landes für den neuen Tatort aus Thüringen gewinnen konnten.“ Laut Bild.de wird die erste Folge im Frühjahr 2013 gedreht, gesendet wird sie dann Ende 2013 in der ARD.

Produzent des neuen „Tatort“ in Thüringen ist, laut mdr.de, die in Köln und München ansässige „FFP New Media“. Der Erfurter „Tatort“ komplettiert das Krimi-Angebot der Drei-Länder-Anstalt Mitteldeutscher Rundfunk. Am Sonntagabend wird es im kommenden Jahr zwei „Tatorte“ aus Sachsen, zwei „Polizeirufe“ aus Sachsen-Anhalt und einen „Tatort“ aus Thüringen geben.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich das neue Trio macht.

Blaulicht
"Tatort" kommt nach Erfurt (Bild: Arno Bachert)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.