Anzeige

Eine stolze Leistung "erradelt"

So sehen glückliche Gewinner aus: Lore Steppich, Andrea Gumpp und Georg Schmid (v.l.n.r.) erradelten zusammen über 4000 Kilometer beim Stadtradeln. (Foto: Monika Wenninger)
Ellgau „erradelte“ 31953 Kilometer
Von Rosmarie Gumpp
Ellgau: Bereits im Januar diesen Jahres erhielt Bürgermeisterin Christine Gumpp die Einladung des Fahrradbeauftragten des Landratsamtes Augsburg zur Teilnahme am bundesweiten Stadtradeln, einer Kampagne des Klimabündnisses. Die Ellgauer Rathauschefin meldete „ihre“ Gemeinde an, denn mit dem Fahrrad konnte man auch bei steigenden Inzidenzwerten alleine oder in der Gruppe unterwegs sein. Die Ellgauer waren mit Feuereifer dabei und erradelten im dreiwöchigen Aktionszeitraum stolze 31953 Kilometer. Mit diesem Ergebnis landete die Gemeinde Ellgau auf dem 8. Platz, vor ihr waren ausnahmslos große Gemeinden, Märkte und Städte. Bei der Preisverleihung im Schulhof der Ellgauer Grundschule freute sich die Bürgermeisterin über einen ersten Platz in der Kategorie Kilometer pro Einwohner. Hier erzielte Ellgau mit 27,33 Kilometern mit Abstand das beste Ergebnis unter allen Teilnehmern. 155 aktive Radelnde beteiligten sich in 12 Teams. Die Verantwortlichen entschieden dafür jeweils dem Erstplatzierten jedes Teams und allen teilnehmenden Kindern einen Preis mit regionalem Hintergrund zu überreichen. So überrasche zweiter Bürgermeister Johannes Gollinger Miriam Wenninger, Fabian Riegel und Andreas Ehleiter mit einem 5-Kilogramm-Säckchen erntefrischen Kartoffeln, die eine ortsansässige Bäuerin spendierte. Christine Schröttle, Birgit Weber, René Respondek und Herbert Heider sowie die drei Gesamtsieger gewannen einen Gutschein für einen Cafébesuch, einen Büchergutschein oder einen Essensgutschein für die Gaststätte „Zum Floß“. In Anlehnung an die Olympischen Spiele durften die drei Bestplatzierten auch olympische Treppchen besteigen. Auf Platz drei landete mit exakt 1000 Kilometern Georg Schmid, der für das Jungseniorenteam an den Start gegangen war. Silber holte sich mit 1513,7 Kilometern Lore Steppich vom Team Obst- und Gartenbauverein und Andrea Gumpp aus dem Team Lechtalbiker durfte mit einem hervorragenden Ergebnis von 1582,4 Kilometern das oberste Treppchen einnehmen. Franziska Wagner, die mit mehreren gleichaltrigen Mädels die Gruppe Ellgauer Kaninchen gründete, durfte ein Gesellschaftsspiel mit nach Hause nehmen und die kleine Isabel, die mit ihren Eltern als Familie startete, freute sich über altersgerechtes Spielzeug. Die junge Familie radelte für das Kindergartenteam „Aus der Puste“ und schaffte dort den stolzen ersten Rang. Eine Fahrradglocke war der Preis für den mit 85 Jahren ältesten Teilnehmer Martin Häusler und die jüngste mit eigenem Account angemeldete Radlerin Maria Ehleiter erhielt ein Fahrradschloss. Alle Kinder bekamen noch eine süße Überraschung und einen Pommes-Gutschein, der in der örtlichen Gaststätte einlösbar ist. Mit Vorfreude blicken die Teilnehmer auf das nächste Jahr, in dem man hoffentlich wieder Bewegung an der frischen Luft in einem selbstbestimmten Maße genießen darf.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH05 myheimat meitinger | Erschienen am 02.10.2021
1 Kommentar
68.065
Werner Szramka aus Lehrte | 20.09.2021 | 19:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.