Anzeige

"Verschwinde!" - Kreuzweg der Jugend am Palmsonntag, 18:00 Uhr, Christkönigskirche Nordendorf (nicht: Kloster Holzen!!!!!!!!!)

Pfarrer Franz Walden bei der Regieanweisung zum "Kreuzweg der Jugend".
 
Unsere Männer von der Technik.

Verschwinde!"
Pfarrer Franz Walden schrieb in der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf seinen 7. Kreuzweg der Jugend

Witterungsbedingt verlegt in die Christkönigskirche in Nordendorf: Palmsonntag, 24. März 2013, 18:00 Uhr

Von Rosmarie Gumpp
Holzen/Allmannshofen: Lobende Worte findet Pfarrer Franz Walden für die Beteiligten beim diesjährigen Kreuzweg der Jugend. "Ihr zeigt eine große Disziplin während der Probe und seid in euren Texten bereits sehr sicher" - so der Geistliche. Die Proben zum diesjährigen Kreuzweg der Jugend laufen bereits auf Hochtouren. Am Palmsonntag, 24. März 2013 um 18:00 Uhr findet die Aufführung im Innenhof von Kloster Holzen statt. Über 50 Kinder und Jugendliche proben bereits seit Wochen bei Kälte, Schnee, Regen, Wind und manchmal auch bei Sonnenschein. Schließlich müssen die Texte einstudiert, Szenen ausprobiert, Kleider anprobiert und Regieanweisungen beachtet werden. Jede Probe - die in der Regel am Freitag oder am Samstag über die Bühne geht - dauert mehrere Stunden und verlangt sowohl von den Darstellern, Musikern, Technikern und den fleißigen Mitverantwortlichen im Hintergrund sehr viel Disziplin, Motivation, Geduld und Ausdauer. Für jedes Kind und jeden beteiligten Jugendlichen gibt es das entsprechende Kostüm, das mit sehr viel Geschick von Adelinde Rößner ausgesucht und hergerichtet wird. Unterstützung findet sie dabei in Simone Götzfried, Gudrun Stiglmeier und Margit Kruck. Günter Hensel, Lehrer an der Mittelschule in Meitingen, zeichnet für den technischen Part des Jugendkreuzweges verantwortlich und bringt dafür die komplette Technikausstattung der Mittelschule Meitingen mit nach Holzen. Musikalisch wird der Kreuzweg von der "ChorbandE" Ehingen unter der Leitung von Martin Liepert und dem Ellgauer Kirchenchor unter der Regie von Elke und Konrad Eser umrahmt. Viele Freiwillige helfen bereits schon seit Jahren hinter den Kulissen mit. Schließlich müssen Ton, Beleuchtung und auch die Requisiten stimmen.Durch die Spendenbereitschaft einiger Ellgauer Geschäfte und Firmen konnten auch heuer wieder Stoffe gekauft und Kostüme für die Darsteller genäht werden.
"Wir dürfen gespannt sein auf Palmsonntag, den 24. März 2013 um 18:00 Uhr in Kloster Holzen". Mit diesen vielversprechenden Worten weist Pfarrer Franz Walden auf den Kreuzweg der Jugend 2013 hin. Rund 50 junge Menschen aus der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf (Nordendorf, Ellgau, Ehingen, Allmannshofen, Holzen, Blankenburg) erklärten sich zur aktiven Teilnahme bereit. Und da heißt es für den Einen oder die Andere manchmal sehr viel Text auswendig zu lernen. Manche sind bereits "Profis", denn sie sind von Anfang an dabei. Der Ellgauer Sebastian Koch verkörpert bereits zum siebten Male die Jesus-Rolle und er spielt diese perfekt. Julia Maschke aus Nordendorf übernimmt exzellent den Part der Gottesmutter Maria, der kleine Laurenz Sedlacek aus Ehingen schlüpft in die Person des Jesusknaben. Und da gibt es heuer noch einen Widersacher. Johannes Zerle geht in der Figur des Satans buchstäblich "auf" - hervorragend dargestellt. Auch die Zwillinge Alexander und Tobias Grotz aus Thierhaupten schlüpfen gekonnt in die Figur des Königs Herodes, Maximilian Mordstein verleiht dem Verräter Judas den entsprechenden Biss und die nötige Schärfe. Diese Darsteller stehen stellvertretend für alle anderen Mitwirkenden, die engagiert an diesem Kreuzweg dabei sein wollen.
So viel sei zum Inhalt verraten: Jesus hat einen Gegenspieler. Er taucht in all den Personen auf, die ihrem Ego zu viel Spielraum geben. Dieser Widersacher hat die Kraft zu zerstören, zu spalten. Jesus wird ihm standhalten. Das Plakat, das nur in den Farben schwarz-weiß gehalten wird, wurde von Elisabeth Gumpp gestaltet. Es enthält die nötigen Angaben zum Kreuzweg der Jugend 2013 mit dem Titel "Verschwinde!" Große Unterstützung findet Pfarrer Franz Walden auch in Gemeindereferentin Sabine Eltschkner, die mit Rat und Tat immer an der richtigen Stelle zu sein scheint.
"Wir würden uns sehr über viele Besucherinnen und Besucher beim Kreuzweg der Jugend freuen. Die Gäste zeigen damit nicht nur Interesse am religiösen Geschehen, sondern auch an der wochenlangen Probenarbeit aller Mitwirkenden" - so Pfarrer, Autor und Regisseur Franz Walden.
Aufführungstermin: Palmsonntag, 24. März 2013, 18:00 Uhr in der Christkönigskirche in Nordendorf. Dauer ca. zwei Stunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.