Anzeige

Neue Streitschlichter an der Mittelschule Meitingen

Rektor Bernhard Berchtenbreiter beglückwünschte die neuen Streitschlichter an der Mittelschule Meitingen. Sie wurden von Lehrerin Simone Möckl erfolgreich ausgebildet.
Streitschlichter für die Mittelschule Meitingen
Meitingen: rogu
Lehrerin Simone Möckl freut sich mit den neu ausgebildeten Streitschlichtern, die stolz ihr „Diplom“ in der Hand halten. Die Siebtklässler Daniel Keßler, Max Speer, Elisa Oettle, Leonie Ehinger, David Deisenhofer und Serafina Stegmiller absolvierten erfolgreich ihre Prüfung, die sie zu Streitschlichtern befähigt. Wochenlang trafen sich die motivierten Schüler mit Simone Möckl, um sich auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe als Streitschlichter vorzubereiten. „Die Streitschlichter wollen Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen helfen, einen Streit zu beenden, bevor etwas Schlimmeres passiert“, so die engagierte Pädagogin. Wenn viele Schüler unterschiedlichen Alters, mit unterschiedlichem Temperament und unterschiedlicher Erziehung auf engem Raum zusammenarbeiten, lassen sich Konflikte, Streit und Ärger nicht vermeiden. Für eine gesunde Streitkultur bedarf es der verschiedenen Konflikte, die normal und wichtig sind, denn schließlich soll eine gesunde Streitkultur gelernt werden. „Treten einmal Aggressionen auf, dann beginnt die Arbeit für uns Streitschlichter“, erläutert Max aus der Klasse 7c, der sehr stolz auf sein Streitschlichterdiplom ist. Schüler sollen eigenverantwortlich und selbstverantwortlich in einem Schlichtungsgespräch Konflikte lösen. Sie wollen dabei nicht Lehrer oder Richter spielen, sondern unter ihresgleichen vermitteln, damit der aktuelle Konflikt gelöst und Schaden behoben werden kann. Der gemeinsam gefundene Lösungsweg wird in einem schriftlichen Vertrag festgehalten und von den beteiligten Schülern unterschrieben. Für ihre wertvolle Arbeit erhielten die Streitschlichter der Mittelschule Meitingen nicht nur ihre Diplome von Rektor Bernhard Berchtenbreiter ausgehändigt, sondern auch ein dickes Lob verbunden mit den besten Wünschen für ihre bevorstehende Arbeit.
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 01.04.2017
1 Kommentar
54.502
Werner Szramka aus Lehrte | 27.02.2017 | 17:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.