Anzeige

"Fastenpause" an der Mittelschule Meitingen

20 Minuten Fastenpause an der Mittelschule Meitingen.
„Fastenpause“ an der Mittelschule Meitingen
Meitingen: rogu
Unter der Thematik „Ab in die Schublade“ lud Lehrerin Michaela Forster zu 20 Minuten „Fastenpause“ in die Schülerbücherei der Mittelschule Meitingen ein. Die Lehrkraft animierte zum Nachdenken über die Fragen: „Wenn du einen Menschen neu kennenlernst, wie lange dauert es, bis du eine Meinung über ihn hast, bis du ihn in eine Schublade gesteckt hast? Werde auch ich von anderen in Schubladen gezwängt?“ Zur Verdeutlichung hatte sie Schubladen mitgebracht, aus denen Bilder ragten. Jenseits aller Schubladen sehnen sich die Menschen nach jemandem, der sie so wahrnimmt, wie sie sind mit allen Stärken und Schwächen Ist dieses neutrale Wahrnehmen für die Menschen auch möglich oder kann dies letztendlich nur Gott? Michaela Forster verteilte abschließend kleine Zettelchen mit der Aufschrift „Kein Mensch passt in eine Schublade“ als Wochenimpuls zum Überlegen. Elisabeth Zerr und Christian Augustin begleiteten musikalisch auf Cachon und Gitarre.
HERR,
du erforschest und kennest mich.
Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es;
du verstehst meine Gedanken von ferne.
Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege.
Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht schon wüsstest.
Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
Amen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.