Anzeige

Es ist eröffnet: Das Ellgauer "Kirchen-Café".

Fröhliche Gesichter beim monatlichen "Kirchen-Café" in St. Ulrich, Ellgau.
Willkommen im Ellgauer "Kirchen-Café"
Es ist seit dem 4. November 2012 eröffnet: das Ellgauer "Kirchen-Café". Runde Tische luden die zahlreichen Gäste quer durch die Alterspalette ein, gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Bei der Austauschrunde in Ellgau wurde durch Birgit Häusler, Elisabeth Wagner-Engert und Elmar Jung der Vorschlag gemacht, "Gmoind" (Gemeinde) zu halten. In früheren Jahren traf sich die Gemeinde nach dem Gottesdienst noch kurz auf der Straße, um vom Bürgermeister oder dem Gemeindediener das Neueste zu erfahren. So konnte sich schon einmal eine Idee, eine "Vision" verwirklichen, die sicher dazu beitragen kann, neben dem Geselligen auch das Glaubensleben in unserer Gemeinde intensiver zu gestalten. Durch die Anwesenheit der Pfarrgemeinderäte wird es möglich, das Neueste aus dem kirchlichen Laiengremium zu erfahren oder auch eigene Vorschläge einzubringen. Bereits das Warten an der Kaffeemaschine, die Köstlichkeiten wie Cappuccino oder Latte Macchiatto ausspuckte, ließ in der "Schlange" die ersten ganz zwanglosen Gespräche entstehen. Schön, dass auch einige Männer die Runde verstärkten und sogar an diesem Sonntag auf den traditionellen Frühschoppen verzichteten. Und ganz nebenbei hatte auch noch die Pfarrbücherei geöffnet, die seit vielen Jahren vorbildlich von Susanne Hurler geführt und geleitet wird. Da erwischte sich doch so Mancher, plötzlich wieder in einem Buch zu blättern. Ihre Freude daran hatten ganz sicher die anwesenden Kinder, denn eine wunderbare Bücherkiste lud zum Verweilen ein. Nicht alle Anwesenden - aber immerhin einige - trugen sich in die Vorschlagsliste ein, die zur Namensgebung dieser Begegnung nach dem Gottesdienst führen sollte. Die "Mehrheit" entschied sich für "Kirchen-Café". Und so freuen wir uns schon auf das nächste Treffen, zu dem Pfarrer Franz Walden im Gottesdienst einladen wird. Helferinnen und Helfer, die den Pfarrgemeinderat bei den organisatorischen Aufgaben unterstützen, sind gerne willkommen.
Zwischenzeitlich sind einige Monate vergangen und unser "Kirchen-Café" hat sich bereits zu einer festen Einrichtung entpuppt. Schön, dass sich immer wieder auch "neue" Gesichter zu einem Besuch entscheiden. So können Jung und Alt bei einer guten Tasse Kaffee, Cappuccino, Tee oder auch Kakao miteinander ins Gespräch kommen. Neben den "Minis" betreuen von nun an Birgit Häusler und Heidrun Heider sowie Erwin Landherr und Martin Koch die Gäste.
Stolz ist auch Pfarrer Franz Walden. "Das Ellgauer Kirchen-Café geht auf eine Idee zurück, die gemeinsam in der Austauschrunde zur Welt gebracht wurde, zu der ich in den verschiedenen Pfarreien eingeladen hatte. Begegnung, gerade wenn sie wohlwollend und aufmerksam geschieht, kann es nie genug geben!" Jeden zweiten Sonntag ergeht herzliche Einladung zum Kaffee-Plausch nach dem Gottesdienst. Kommen auch Sie - komme auch Du vorbei.
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 02.03.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.