Anzeige

Mit Spannung gelauscht: Irma Krauß liest an der Mittelschule Meitingen

Die erfolgreiche Schriftstellerin Irma Krauß kam auf Einladung des Ehepaares Erdmann von der Buchhandlung "Bücherwurm" Meitingen an die Mittelschule Meitingen. Sie verstand es, die Jungen und Mädchen der 8. Klassen gekonnt in ihren Bann zu ziehen
Aufmerksam lauschen die Schülerinnen und Schüler der Frau, die bereits 54 Kinder- und Jugendbücher sowie einen Roman für Erwachsene geschrieben hat. Irma Krauß, die erfolgreiche schwäbische Schriftstellerin, kam auf Einladung des Ehepaares Erdmann von der Meitinger Buchhandlung "Bücherwurm" an die Meitinger Mittelschule. Die Autorin stellt ihr Buch "Glücksgift" vor und liest daraus immer wieder spannende Passagen. Aber sie sucht auch das Gespräch mit den jungen Leuten. Irma Krauß studierte selbst Pädagogik und war als Lehrerin an einer Grund- und Hauptschule tätig, bevor sie sich ganz zum Schreiben von Büchern entschloss. Die Gruppe der 8. Klässler, die ihr an diesem Vormittag zuhört, ist begeistert. Irma Krauß stellt auch ihr neuestes Buch "Ein Versteck im Himmel" vor. Hier geht es um einen jüdischen Jungen, der sich auf der Flucht vor den Nazis auf den Kirchturm des Daniel in Nördlingen retten kann. Irma Krauß verfügt über ein besonderes Gespür, man könnte auch sagen eine starke Einfühlung in das Empfinden von Jungen und Mädchen in der Pubertät. Mit diesen Mitteln arbeitet ihre Fantasie und was herauskommt ist Literatur, die aufwühlt und zum Nachdenken anregt. Am Ende der Lesung sind die Buben und Mädchen begeistert von einer Frau, die sehr erfolgreich seit Jahren Bücher schreibt, einer Frau, die unzählige Preise für ihre Arbeit erhalten hat, die aber am liebsten zum Greifen nahe ihr Publikum um sich hat und dieses zu begeistern weiß. Martina Erdmann überreichte Irma Krauß abschließend ein Blumenpräsent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.