Anzeige

Der Maialtar in der Ehinger Frauenkirche ist geschmückt

Ehingen: Frauenkirche | Der Monat Mai ist in besonderer Weise der Verehrung der Mutter Gottes gewidmet und so ist der Marienaltar in der Ehinger Frauenkirche festlich geschmückt. An den Sonntagen werden hier Maiandachten gefeiert, Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Am 14. Mai gestaltet der Männergesangverein die Andacht musikalisch, am 28. Mai der Chor Da Capo.
Im Jahre 1494 wurde die Frauen- und Wallfahrtskirche der Schmerzhaften Mutter Gottes geweiht. Das Gotteshaus birgt Kostbarkeiten aus vier Kunstepochen. Im Zentrum befindet sich der Hochaltar mit großer vergoldeter Muschel, davor die Pieta, das Bild der schmerzensreichen Mutter Maria. Seit vielen Generationen kommen Menschen aus Nah und Fern zur Marienverehrung an diese Gnadenstätte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.