Anzeige

Mineralienmuseum Essen-Kupferdreh

Das "Mineralien-Museum Essen-Kupferdreh" liegt im gleichnamigen Essener Stadtteil. Verkehrstechnisch ist es sehr gut erschlossen. Wer vom Essener Hauptbahnhof aus mit der Buslinie 155 kommt, für den liegt die Bushaltestelle "Poststraße" praktisch direkt vor der Haustüre.

Mit Stand vom 21.10.2010 bietet der Wikipedia - Eintrag "Mineralien-Museum Essen-Kupferdreht" einen kurzen, aber ausreichenden Einblick in die Geschichte des Gebäudes und die Entstehung der Sammlung.

Und die Ausstellung? Das Erdgeschoß zeigt Fossilienfunde, die die Entstehung des Lebens auf der Erde zeigen soll. Im 1. Obergeschoß zeigt ein Raum die Kohle und ihre Entstehung. Ein weiterer Raum zeigt eine Mineraliensammlung. In diesen beiden kleinen Abteilungen dominieren Vitrinen und Schau- und Lesetafeln.

Die Ausstellung "Der Klang der Steine" erstreckt sich über das 1. und 2. Obergeschoß. Sie ist demgegenüber mehr als Mitmachausstellung konzipiert. Hier dürfen die Besucher selbst ausprobieren, wie man auf verschiedene Art und Weise mit unterschiedlichen Steinarten Töne erzeugen kann.

Die Ausstellung selbst ist ziemlich unspektakulär und eher populärwissenschaftlich angelegt. Da es eine Museumspädagogik gibt, können sich ja Eltern, die in der näheren Umgebung wohnen, überlegen, mit ihren Sprößlingen in der kalten, nassen und dunklen Jahreszeit dort hinzugehen.
0
1 Kommentar
12.404
Aniane Emde aus Korbach | 11.11.2010 | 16:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.