Anzeige

Rätsel für Querdenker: - Frage 9 des ersten Dekalogs - Lösung

Wer bestand bei Købnhavn auf seinem Recht auf gelegentliche Blindheit?


Gesucht war: Horatio Nelson
Richtige Lösungen:
1. Amadeus Degen
2. Romi Romberg

Dank an alle, die mitgemacht haben. Ich hatte es als nicht so schwer eingeschätzt.
Leider haben die Tipps anscheindend nur bedingt geholfen, darum einige Erläuterungen dazu:
Tipp 1: Bereich: Neuere Geschichte
- das ist der Zeitraum von 1789 bis zum Ersten Weltkrieg.
Tipp 3: Kopenhagens Geschichte :
- Im Wikipedia Beitrag zu Kopenhagen findet man die Seeschlacht von 1801 https://de.wikipedia.org/wiki/Kopenhagen#Mittelalter_und_fr.C3.BChe_Neuzeit

Tipp 2: In London befindet sich ein hoher Hinweis und Tipp 4: Der Hinweis in London steht auf einem berühmten Platz:
- Der hohe Hinweis in London ist ca 52m hoch und steht auf dem Trafalgar Square: Nelson's Column


Horatio Nelson ignorierte in der Seeschlacht von Kopenhagen 1801 den Rückzugsbefehl Admiral Parkers; der Auszug aus Wikepedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Seeschlacht_von_Kopenhagen_(1801)) beschreibt den Vorgang

„Ich werde Nelson das Rückzugssignal geben, um seiner selbst willen. Wenn er in der Lage ist, die Aktion fortzuführen, wird er es nicht beachten, wenn nicht, ist es eine Entschuldigung für seinen Rückzug.“
Über die Folgen für seine eigene Reputation war sich Parker wohl bewusst, aber es wäre feige gewesen, Nelson die ganze Schmach eines Fehlschlags zu überlassen. Die darauf folgende Befehlsverweigerung von Lord Nelson ist berühmt geworden. Der Signaloffizier auf der Elephant sah das Signal zum Abbruch der Schlacht und berichtete dem Admiral. Der tat so, als habe er nichts gehört, und als der Offizier wiederholte, sagte er: „Mr. Langford, ich habe Ihnen befohlen, den dänischen Kommandierenden zu beobachten und mir zu berichten, wenn er aufgibt. Halten Sie Ihr Auge also fest auf ihm.“ Aber der Offizier stellte eine Frage, die nicht ignoriert werden konnte: ob er das Signal des Oberkommandierenden an die anderen Schiffe weitergeben solle. Hierauf befahl Nelson, es zu bestätigen, vergewisserte sich aber, dass seine eigene Signalflagge, den Kampf fortsetzen, noch wehte. Dann wandte er sich an seinen Flaggkapitän Thomas Foley und sagte:

„Sie wissen, Foley, dass ich nur ein Auge habe - ich habe ein Recht, manchmal blind zu sein“. Dann hielt er sein Fernrohr vor das blinde Auge und sagte: „Welches Signal? Ich sehe wirklich kein Signal!“
1
2 3
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
26.521
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 22.02.2017 | 16:20  
4.199
Romi Romberg aus Berlin | 22.02.2017 | 18:42  
4.199
Romi Romberg aus Berlin | 22.02.2017 | 18:48  
4.866
Wolfgang Wirtz aus Duisburg | 22.02.2017 | 20:57  
4.199
Romi Romberg aus Berlin | 23.02.2017 | 01:11  
4.866
Wolfgang Wirtz aus Duisburg | 23.02.2017 | 01:50  
54.165
Werner Szramka aus Lehrte | 23.02.2017 | 16:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.