Anzeige

Die Touristenwerbung aus Rosenheim

Die Touristenwerbung aus Rosenheim habe ich im Mai 2011 erhalten. Da ich für das vergangene Jahr andere Urlaubspläne hatte, legte ich den Brief damals erst einmal beiseite. Ich krame ihn erst in diesem Jahr wieder hervor.

Und was entdecke ich? Von einer längst beendeten Indianer-Ausstellung im "Ausstellungszentrum Lokschuppen" abgesehen sind es ein Gastgeber-Verzeichnis, ein Gastronomieführer und ein Kultur- und Freizeitführer. Wirklich spannend ist das alles nicht, was ich da zu sehen bekomme. Die Freizeittips wirken irgendwie so gewöhnlich und durchschnittlich, daß mir nicht so ganz klar ist, worin Rosenheim isch von anderen Städten unterscheidet. Ich glaube nicht, daß ich persönlich je nach Rosenheim in Urlaub fahren werde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.