Anzeige

Opfern der Shoa gedenken - Trotz Corona

Düsseldorf, 21. April 2020

Seit 1951 gedenkt Israel jährlich am 21. April dem Holocaust, den Opfern der Shoa, also den sechs Millionen ermordeten europäischen Juden und dem jüdischen Widerstand.

Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Trotz Corona darf niemals vergessen werden, was geschehen ist. Israel kann den heutigen Tag nicht so begehen, wie geplant. Unsere Fraktion wird in ihrer heutigen Sitzung an dieses Verbrechen, an die systematische, auch mit industriellen Methoden durchgeführte Vernichtung von Menschen mit jüdischem Glauben im Machtbereich des Deutschen Reiches erinnern.

Das darf sich niemals widerholen. Auch deshalb werden wir heute in zwei Gedenkminuten innehalten.“

Foto: pixabay
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.