Anzeige

Flyeraktion: Keine Bebauung rund um das Schloss Kalkum

Düsseldorf, 7. April 2019

In Kalkum verteilten engagierte Bürgermitglieder der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER Flyer „Keine Bebauung rund um das Schloss Kalkum.“

Das Schloss hat eine jahrhundertelange Geschichte als Rittersitz und Stammsitz der Herren von Kalkum, von Ritterhausen und von Hatzfeldt. Unter der Leitung des Landschaftsarchitekten Maximilian Friedrich Weyhe wurde um 1810 der Schlosspark im englischen Landschaftstil angelegt. 1884 wurde die Gesamtanlage, also sowohl das Schloss und die Gebäude, als auch die Wege, die Platz- oder Ortsbilder und die Pflanzen-, Frei- und Wasserflächen unter Denkmalschutz gestellt. Dies alles waren Verkäufer und Käufer bekannt. Trotzdem hat der Käufer gekauft. Das Argument, der Käufer möchte Teile der Kosten für Kauf und Umbau über Schaffung neuer Wohnbebauung „quersubventionieren“, ist keins! Noch weitere Wohnbebauungen – hier: Schloss Kalkum – sind angesichts von fast 200 Wohneinheiten an der Verweyenstrasse und möglicherweise von bis zu 1.000 nördlich Kalkumer Schloßallee infrastrukturell nicht mehr hinnehmbar. Der Stadtbezirk 5 dient mit seinen Frischluftschneisen der Belüftung des Stadtbezirks 1 und dem gesamtstädtischen Klima; siehe auch das Klimaanpassungskonzept KAKDUS. Kalkum muss als lebens- und liebenswertes Dorf erhalten bleiben und den Menschen, der Umwelt und den Tieren auch weiterhin zur Gesundheit und Erholung dienen.

Die Kalkumer, mit denen wir während der Flyerverteilung ins Gespräch waren, waren sehr dankbar, dass es eine Partei gibt, die sich dieses Themas annimmt. Einer sagte: „Wir sind ja hier nur wenige Einwohner. Politik und Verwaltung denken, mit uns können sie es ja machen. Das wir hier aber schon lange vom Flughafen, PFT, B8 und anderem belastet sind und nun durch weitere Bebauungen der Druck erhöht werden soll, macht uns kirre. Bitte bleiben Sie für uns an der Sache dran.“ Dies konnte Alexander Führer, stellv. Geschäftsführer für die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER, zusagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.