Anzeige

Anfrage: Fliegen der OB und die Kommunalpolitiker ab 2020 weniger?

Düsseldorf, 3. Februar 2020

Der Oberbürgermeister und die Bürgermeister, die Beigeordenten, städtische Bedienstete sowie Vertreter der im Stadtrat vertretenen Parteien (Ratsleute bzw. Bürgermitglieder) fliegen zur Erfüllung ihrer Aufgaben zu Zielorten.

Nachdem der Stadtrat am 4. Juli 2019 mehrheitlich den Klimanotstand für Düsseldorf beschlossen hat, stellt sich die Frage, ob all diese Reisen künftig noch mit dem Flugzeug erledigt werden müssen.

Deshalb fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in der nächsten Ratsversammlung die Verwaltung, welche Flugreisen führten der Oberbürgermeister und die Bürgermeister, die Beigeordenten, städtische Bedienstete sowie die Vertreter der im Stadtrat vertretenen Parteien im Zeitraum 1.1.2015 bis 30.06.2019 aus, welche von den Flugreisen wurde hinsichtlich des CO2-Abdrucks wie ausgeglichen und welche für 2020 bereits geplanten Reisen werden im Gegensatz der Praxis in der Vergangenheit nicht mehr mit dem Flugzeug, sondern mit anderen Verkehrsmitteln durchgeführt?

Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Wir sind auf die Antworten sehr gespannt. Berlin (rund 550 km entfernt), München (rund 600 km), Stuttgart (etwa 400 km), Paris (ca. 500 km), London (unter 600 km), Amsterdam (rund 220 km) und Hamburg (etwa 400 km) sowie viele weitere Städte sind gut, schnell und klimafreundlicher mit anderen Verkehrsmitteln erreichbar.

Wir werden erfahren, wie es in den letzten Jahren gehandhabt wurde. Und wir werden erfahren, ob der OB und die Kommunalpolitiker ab 2020 bereits geplante Reisen nun nicht mehr mit dem Flugzeug, sondern mit anderen Verkehrsmitteln durchführen.“

Foto: pixabay
0
1 Kommentar
1.347
Joachim Kerst aus Erfurt | 03.02.2020 | 18:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.