Anzeige

Sportschützen aus Dietesheim erzielen einen weiteren Sieg mit der Sportpistole

eine KK Sportpistole des Herstellers Benelli.
 
Timo Zindel war Tagesbester Schütze mit 281 von 300 möglichen Ringen
Dreieich: schießsportanlage | In der sechsten Wettkampfrunde der Wettkämpfe mit der kleinkalibrigen Sportpistole mussten die Dietesheimer Sportschützen nach Dreieich reisen. Mit einem Sieg gegen die SG Sprendlingen hätten die Dietesheimer die vorzeitige Meisterschaft erringen können. Denn nach den Siegen in Pfaffenwiesbach, gegen Ginnheim, in Riedelbach, gegen Egelsbach und in Steinbach standen die Dietesheimer als einzige Mannschaft verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Am Dienstag, 18. Juni war es in der Schießsportanlage in Sprendlingen soweit. Die tropischen Außentemperaturen von über 30 °C sorgten im Inneren der Anlage für subtropische Bedingungen für alle Teilnehmer. Die gefühlte Temperatur betrug über 40 °C.
Es trafen in der ersten Paarung Timo Zindel und Daniel Greutner für Sprendlingen aufeinander. In der Präzision traf Zindel gute 139 der 150 möglichen Ringe. Greutner konnte mit 133 Ringen den Anschluss nicht halten. In den Duellserien traf Zindel 48, 47 und 47 Ringe, zusammen sehr gute 142 Ringe. Greutner musste ein der ersten Serie bereits die Hoffnung auf den Einzelpunkt begraben, ihm unterlief ein Zeitfehler. Im Duell hatte er nur 127 Ringe. Damit gewann Zindel diese Partie mit 281: 260 Ringen.
Erster Zwischenstand 1 : 0 für Dietesheim sowie einundzwanzig Ringe Vorsprung in der Gesamtwertung.

Auf Position Zwei trafen Thomas Baier für Dietesheim und Michael Zalcman für Sprendlingen aufeinander und kämpften um den nächsten Einzelpunkt.
Thomas Baier traf mit den 15 Wertungsschüssen in der Präzision für ihn durchschnittliche 137 Ringe, wobei er mit dem ersten Schuss eine Sechs traf und diesem schlechten Schuss hinterher laufen musste. Michael Zalcman blieb mit 136 Ringen in Schlagweite. Im Duellteil erzielte Baier Serien von 42, 42 und 45 Ringen, zusammen 129 Ringen. Zalcman hatte Serien von 43, 40 und 46 Ringen getroffen. In der Summe erzielten beide 266 Ringe, eines der wenigen Unentschieden im Schießsport. Die Regeln sehen dafür vor, dass die letzten 10 Schuß gegenübergestellt werden. Hier hatte der Dietesheimer Baier mit 87: 86 Ringen glücklich die Nase vorne und holte den nächsten Einzelpunkt.
2 : 0 Zwischenstand für Dietesheim sowie weiter einundzwanzig Ringe Vorsprung für die Mannschaftswertung.

In der dritten Partie kam es zum Aufeinandertreffen von Michael Pletsch für Dietesheim und Ralph Sallwey für Sprendlingen
Michael Pletsch begann gewohnt stark seinen Präzisionsteil abzuspulen und das trotz der immensen Hitze auf der Anlage. Er führte nach den 15 Schüssen mit 140 zu 136 Ringen. Im Duell konnte er mit Einzelergebnissen von 42, 43 und 44 Ringen seinen Vorsprung ausbauen. Sallwey traf nur Serien von 48, 39 und 39.
In der Addition gewann Michael Pletsch mit durchschnittlichen 269 Ringen gegen 272 Ringe von Ralph Sallwey.
3 : 0 für Dietesheim, sowie achtundzwanzig Ringen Vorsprung, der Wettkampf war entschieden.

In der der An und für sich bedeutungslosen vierten Paarung versuchten sich Kathrin Klein für Dietesheim und Bülent Cebi für Sprendlingen an den Gewinn des Einzelpunktes.
In der Präzision traf Klein für sie gute 136 Ringe, Cebi blieb mit 135 Ringen dran. Im Duell erzielte Klein Serien von 44, 46 und 46 Ringen, zusammen 137 Ringen. Für Bülent Cebi war der Traum für Punktgewinn bereits in der ersten Wettkampfserie ausgeträumt, ein Schuss traf nicht das Ziel. Er hatte Serien von 38, 42 und 41 Ringen. So gewann Kathrin Klein mit sehr guten 273 : 256 Ringe und holte den letzten Einzelpunkt.
4 : 0 für Dietesheim sowie 35 Ringen Vorsprung.

Den fünften Mannschaftspunkt holten die Dietesheimer Sportschützen durch das Gesamtergebnis von 1089 Ringen zu 1044 Ringen der Gastgeber.

Die vier Dietesheimer Sportschützen gewannen ihren Auswärtskampf in Sprendlingen unerwartet mit 5 : 0 Punkten

Durch diesen Sieg bleibt die erste Mannschaft Sportpistole der Schützengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim mit 12:0 Punkten verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksliga und ist damit Meister der Bezirksliga 2013.
Damit werden sie am Aufstiegskampf zur Oberliga Süd teilnehmen, der am 12. Oktober 2013 in Butzbach stattfinden wird.

Die weitere Ergebnisse der sechsten Wettkampfrunde:

SV Pfaffenwiesbach - SV Riedelbach 1 : 4 1007 : 1066
SV Fechenheim - SV Egelsbach 4 : 1 1075 : 1059
SSC Ginnheim – SG Steinbach 4 : 1 1040 : 1019



Tabelle: Ringe Einzel Punkte Punkte
1. SG Mühlheim-Dietesheim 6467 26 : 4 12 : 0
2. SV Riedelbach 6308 20 : 10 8 : 4
3. SV Fechenheim 6401 17 : 13 8 : 4
4. SG Steinbach 6308 14 : 16 6 : 6
5. SG Sprendlingen 6311 12 : 18 4 : 8
6. SV Pfaffenwiesbach 6181 12 : 18 4 : 8
7. SV Egelsbach 6266 10 : 20 4 : 8
8. SSC Ginnheim 6118 9 : 21 2 : 10

In der abschließenden Wettkampfrunde empfangen die Sportschützen aus Dietesheim die Sportschützen aus Fechenheim. In dem für den Saisonausgang bedeutungslosen Wettkampf wollen die Dietesheimer Sportpistolenschützen ihre weiße Weste allerdings behalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.