Anzeige

BVB: Kevin Großkreutz vor Absprung nach England?

Kevin Großkreutz ist im Moment nicht glücklich bei Borussia Dortmund. Über die Rolle des Ergänzungsspielers kommt er derzeit beim BVB nämlich nicht hinaus. Sollte sich die Situation nicht ändern, ist es denkbar, dass Großkreutz bald für in Großbritannien die Fußballschuhe schnürt.

Kevin Großkreutz hat noch einen Vertrag bis 2014, aber seine Zukunft beim BVB scheint dennoch gefährdet. Gerade jetzt, wo er nur noch als Einwechselspieler zu Einsatzzeiten kommt, könnte ihn ein Wechsel in die englische oder schottische Premier League reizen. Denn mit der jetzigen Situation ist der 24-jährige Linksaußen nicht glücklich. Obwohl Großkreutz die wohl stärkste Bindung aller BVB-Spieler zum Klub hat, könnte laut fussballtransfers.com sein Abschied bevorstehen.

Auch die Vertragssituation des Flügelspielers macht die Situation nicht einfacher. Für den bis 2014 gebundenen Spieler kann nach den Angaben von fussballtransfers.com letztmalig im Sommer 2013 eine Ablöse kassiert werden. Manager Michael Zorc soll sich zwar bereits mit Großkreutz über eine vorzeitige Vertragsverlängerung unterhalten haben, aber die Zukunft des Dortmunder Eigengewächses ist dennoch ungewiss. Nach eigenen Angaben kann er sich eine Zukunft im englischsprachigen Ausland sehr gut vorstellen, besonders Celtic Glasgow soll hoch im Kurs stehen. Wäre ein Wechsel ein Verlust für den BVB oder braucht Trainer Jürgen Klopp Großkreutz überhaupt nicht mehr, wenn Neuzugang Marco Reus oder Mario Götze auf Großkreutz’ Position spielen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.