Anzeige

Vatertag: Welche typischen Sitten und BrÀuche gibt es eigentlich?

MĂ€nnergruppen lassen es sich am Vatertag so richtig gut gehen! (Foto: pixabay)

In Deutschland findet der Vatertag jedes Jahr vierzig Tage nach dem Ostersonntag statt. Ebenfalls an diesem Tag ist der christliche Feiertag “Christi Himmelfahrt”, welcher seit dem Jahr 1936 ein gesetzlicher Feiertag ist. Doch was sind eigentlich typische BrĂ€uche am Vatertag?


FĂŒr FamilienvĂ€ter ist es ĂŒblich, den Tag mit ihrer Familie und vor allem mit ihren Kindern zu verbringen. Dabei werden AusflĂŒge unternommen und die VĂ€ter erhalten von ihren Kindern kleine Geschenke. Ein weiterer Brauch des Vatertages ist die sogenannte Flurbegehung, welche vor allem in Norddeutschland sehr beliebt ist. Dabei gehen Gruppen von MĂ€nnern auf AusflĂŒge in die Natur zum Wandern und Trinken. Die MĂ€nnergruppen trinken alkoholische GetrĂ€nke, welche meist in einem Bollerwagen oder Schubkarren transportiert werden. Doch nicht nur Wanderungen, sondern auch AngelausflĂŒge und Grillparties gehören zu den Unternehmungen der MĂ€nnergruppen. Und wie wird der Vatertag in anderen LĂ€ndern gefeiert?

Vatertag in verschiedenen LĂ€ndern

Der Vatertag wird ĂŒberall auf der Welt gefeiert, mit dem Unterschied, dass er nicht am selben Tag stattfindet wie bei uns in Deutschland und auch anders gefeiert wird. In Amerika zum Beispiel, wird der Vatertag am dritten Sonntag im Juni gefeiert. An diesem Tag veranstaltet man fĂŒr die amerikanischen VĂ€ter riesige Paraden und es werden große Familienfeiern, mit all den MĂ€nnern der Familie, organisiert. In Italien hingegen ist der Vatertag schon am 19. MĂ€rz, der sogenannte Josefstag. Dort wird bei katholischen Italienern mit der Familie gefeiert und die VĂ€ter werden reich beschenkt. Und in Thailand findet der Vatertag erst im September statt. Dabei schenken die Kinder ihren VĂ€tern und GroßvĂ€tern eine Pflanze namens “Canna”. Sie steht fĂŒr MĂ€nnlichkeit und die Rolle des Vaters als ErnĂ€hrer der Familie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.