Anzeige

VSC Donauwörth: Erfolgreiche Gürtelprüfung in Taekwondo

Nach intensiver Vorbereitungszeit konnten noch kurz vor den Sommerferien 31 Prüflinge der Taekwondoabteilung des VSC Donauwörth unter den strengen Augen des Prüfers und Großmeisters Torsten Pistor (5.Dan) vom Fürther Kampfkunstkreis (K3) ihr Können unter Beweis stellen. Die Nervosität war nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Eltern, Geschwistern und Grosseltern der Prüflinge anzumerken, die zahlreich in der Turnhalle in der Zirgesheimer Strasse erschienen waren.
Diese Prüfung war eine reine Prüfung der Kindergruppen unter der Leitung der Trainerin Catrin Häckel (4. Dan). Neben Wettkampfübungen wurden Grundtechniken wie Kicks und Schläge auf Pratze und Schlagpolster geprüft. Des weiteren mussten ein abgesprochener Kampf (Ilbo-Taeryon) sowie Selbstverteidigungstechniken und das richtige abrollen gezeigt werden. Die Prüflinge zum 7. Kup mussten erstmal eine Form (Poomsae) zeigen, die einen Kampf gegen einen imaginären Gegner darstellt. Zum Abschuss mussten die Prüflinge im theoretischen Teil ihr Wissen über ihre Sportart unter Beweis stellen.

Die erste Prüfung zum weiss-gelben Gürtel (9. Kup) haben so folgende Kinder erfolgreich bestanden: Ellen Pfister, Selina Matzky, Hannes Schneider, Franziska Zinsmeister, Leoni Comanns, Paul Härpfer, Anna Junghans, Sarah Mecklinger, Dominik Löffler und Sabrina Linke

Eine bereits schwierigere Prüfung zum gelben Gürtel (8. Kup) haben Jonas Schmidbaur, Constantin Zgudziak, Daniel Laxgang, Tobias Obermaier, Jennifer Palm, Eva Löser, Jan Reiter, Sophia Strempski, Julius Haupt, Nina Stawars, Lena und Mona Mühleidner, Vanessa und Fabian Wiedemann, Luca Rauh, Isabell und Jonas Kepper, Jannik Mertin und Jonas Stangl bestanden

Über den 7. Kup (gelb-grün) freuen sich Sarah Walter und Jordi van Gent.

Prüfungsbeste bei den jeweiligen Gürtelstufen waren Leoni Comanns, Mona Mühleidner und Jordi van Gent. Alle Prüflinge erreichten das Prüfungsziel, was die erfolgreiche Trainingsarbeit bestätigte. Prüfer Torsten Pistor hatte abschließend nur lobende Worte für die Sportler des VSC Donauwörth. Für die Jugendlichen bot sich anschließend noch die Gelegenheit, mit dem erfahrenen Wettkampftrainer sowie –Kampfrichter an einer Wettkampfeinheit teilzunehmen.

Informationen zum Taekwondo und auch zu weiteren Kampfsportarten des VSC erhalten Sie bei Catrin und Wolfgang Häckel unter 09078/912661 bzw. unter www.budo-donauwoerth.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin donauwörther | Erschienen am 02.09.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.