Anzeige

Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae)

Der Malven-Dickkopffalter gehört, wie der Name schon sagt, zur Familie der Dickkopffalter. Die Flügel sind braun, grau und dunkelbraun marmoriert. Die Fühler sind, wie bei allen Dickkopffaltern, gekeult. Er hat eine Flügelspannweite von 23 - 30 mm. Der Lebensraum des tagaktiven Falters ist sonniges warmes Ödland oder Kiesgruben.
Es gibt je nach Lage 2 bis 5 Generationen pro Jahr. Die Weibchen legen die Eier einzeln auf der Blattoberseite von Malvengewächsen ab. Die Eier sind gerippt und rosa gefärbt. Die Raupen sind dunkelgrau und tragen viele helle Punkte. Der Kopf ist schwarz. Hinter dem Kopf befinden sich auffällige gelbe Flecken, so dass die Raupe unverwechselbar ist. Die Raupe frißt in zusammengesponnenen Blättern. Sie überwintert in diesem Gespinst und verpuppt sich im Frühjahr. Ab Mai findet man die ersten Falter. Die Futterpflanzen der Raupen sind Malvengewächse. Verbreitet ist der Malven-Dickkopffalter in Süd- und Mitteleuropa, Asien (Türkei bis Indien).
4
1 3
3
3
2
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
67.105
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 12.08.2011 | 00:10  
112.088
Gaby Floer aus Garbsen | 12.08.2011 | 00:21  
10.006
Beate Rühmann aus Burgdorf | 12.08.2011 | 09:33  
33.399
Silvia B. aus Neusäß | 12.08.2011 | 14:55  
8.581
ELVIRA MOGA aus Königsbrunn | 17.08.2011 | 00:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.