Anzeige

Flußjungfer (Ophiogomphus cecilia)

Diese wunderschöne Libelle habe ich heute erwischt. Die Grüne Flussjungfer wird auch als grüne Keiljungfer bezeichnet. Die Augen, die Stirn und die Brust der Grünen Flussjungfer sind grün, wobei sich auf der Brust sehr schmale schwarze Streifen befinden. Der Hinterleib ist schwarz und hat auf den ersten beiden Segmenten grüne, sonst gelbe Mittel- und Seitenflecken. Sie hat eine Flügelspannweite von 65 - 75 mm. Ihr Lebensraum ist an sauberen, sandigen Bächen, aber auch in breiten Flüssen (z. B. Oder), Flachland und Mittelgebige (bis 1000 m). Die Libellen fliegen von Ende Mai bis Anfang Oktober. Die Paarung dauert 5 - 10 Minuten und findet oft auf sandigen, sonnigen Waldwegen statt. Zur Eiablage fliegt das Weibchen allein über ruhig fließende Stellen des Baches und taucht das Hinterleibsende ins Wasser, um die hervorquellenden Eier abzuspülen. Die Larven schlüpfen nach 3 - 4 Wochen, bei kalter Witterung können die Eier auch überwintern. Die Larven sind meist vergraben in gröberen Segmenten zu finden, schlammige Bereiche werden nicht besiedelt. Sie werden bis 30 mm lang. Die Entwicklung der Larven dauert 3 - 4 Jahre. Sie ernähen sich Räuberisch. Verbreitet ist die Grüne Flußjungfer in Ost- und Mitteleuropa, Asien bis zum Baikalsee.
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 02.09.2010 | 23:05  
9.707
H. - Willi Wünsch aus Bergheim | 06.09.2010 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.