Anzeige

Ein Engel für kurze Zeit!

Klaus Grunenberg wurde zum Künstler des Jahres 2012 in der Sparte "Eis-Show" vom GEDU Verlag ausgezeichnet.
Am Samstag konnte ich diesen Künstler bei seiner Arbeit beobachten. Samstag um 14 Uhr bin ich extra zum Donauwörther Weihnachtsmarkt hin, um diesen Künstler bei seiner Tätigkeit zu fotografieren. Um 14 Uhr sah ich wie er einen Eisklotz mit einem Sackkarren brachte und einen schönen Platz als Blickfang suchte. Ich machte einige Bilder und fragte ihm bis wann er denn fertig wäre. Er meinte es könnte 17 Uhr werden. Also kam ich kurz vor 17 Uhr nochmals, um zu sehen wie weit man den Engel erkennen konnte. Inzwischen musste man sich bei den neugierigen Zuschauern durchkämpfen um einige Aufnahmen, während der Künstler arbeitete, zu machen. Anschließend fuhr ich nach Meitingen ins Training und nahm mir vor nach dem Training das vollendete Werk des Künstlers anzuschauen. Am Abend kam ich um 21 Uhr und bewunderte das Kunstwerk. Ich konnte diesen Engel in aller Ruhe und von allen Perspektiven fotografieren. Hier einige Bilder von dem Engel vom Rohmaterial bis zur Vollendung. Ein gutes Geschenk wäre jemanden mit Eisskulpturen, Eisfiguren, Eisbar, Eismodelle, Eisblöcke, Eissäulen, Eiswände, Einfrierungen, Kunst aus Eis, Firmenlogos im und aus Eis, Feuer und Eis zu überraschen.
Es ist sehr interessant zu sehen wie erstarrtes Wasser in alle erdenklichen Formen gebracht werden kann.
Klar wie edler Kristall und doch vergänglich, aber einmalig, bezaubernd und unvergesslich.


Kontakt: info@eisdesign-baar.de
1 2
4
4
1
1
2
2
3
1
2
3
4
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
4.221
Gitte Hedderich aus Herten | 18.12.2012 | 06:27  
6.674
Marlene Feldmeier aus Ederheim | 19.12.2012 | 20:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.