Anzeige

Am 15. November ist Abgabeschluss für „Weihnachten im Schuhkarton“

Verteilung 2009 in Bulgarien (Foto: Geschenke der Hoffnung)
Donauwörth: Christengemeinde ARCHE | Der Countdown läuft:

Donauwörther und Donau-Rieser, die einem bedürftigen Kind in Osteuropa Freude und Hoffnung schenken möchten, haben dafür nur noch zwei Wochen Zeit: Bis Montag, den 15. November, können sie Päckchen für die weltweit größte Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton®“ noch bei mehreren Annahmestellen abgeben. „Jeder Schuhkarton, der hier im Landkreis Donau-Ries gepackt wird, ist ein Schuhkarton mehr für ein Kind in Not. Möchten Sie auch ein Zeichen der Liebe setzen? Dann machen Sie mit – packen Sie Weihnachten in einen Schuhkarton“, lädt die Sammelstelle Donauwörth zum Päckchenpacken und Weitersagen ein. Annahmestellen sind:
Bissingen, Getränke Huber, Donauwörth Geschäftsstelle der Donauwörther Zeitung, Kaufland, Fachkaufhaus Woha, Freie Christengemeinde Arche, Fr. Michaela Groß Riedlingen, Harburg Teppiche und Gardinen Lindner, Kaisheim Göschl´s Lädle, Mertingen Getränke Graf, Monheim Schreibwaren Reiner, Oberndorf Lebensmittel Mayinger, Rain Schuhhaus Lachnitt, Spielwaren Völk, Tapheim Volksschule Tapfheim, Fr. Doris Mayr Erlingshofen, Wemding Spielwaren Fischer.
Jeder kann mit „Weihnachten im Schuhkarton“ auf bestechend simple Weise Freude und Hoffnung schenken: einfach den Deckel und Boden eines handelsüblichen Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit neuen Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse 2-4, 5-9 oder 10-14 füllen. Bewährt hat sich eine bunte Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterialien, Kleidung und Süßigkeiten sowie einem persönlichen Weihnachtsgruß. Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind.
In diesem Jahr besteht erstmals die Möglichkeit bei Expert Arndt in Donauwörth, Expert Müller in Nördlingen und Expert Schwarz in Dillingen Zupackmaterial wie Schulsachen (Heft, Block max. DIN A4, Bunt- und Bleistifte, Spitzer, Radiergummi, Malstifte, Solartaschenrechner), Zahnbürste, Zahnpaste, Haarbürste, Creme und Flüssigseife abzugeben. Jede Spende ist Willkommen und wird Schuhkartons beigepackt bzw. es werden weitere Päckchen gefüllt. Zudem stehen Spendendosen für Barspenden zur Verfügung.

Mehr Informationen darüber, wie Sie Teil der großen Weihnachten-im-Schuhkarton-Familie werden können, finden Sie auf der Website des Trägervereins unter www.Geschenke-der-Hoffnung.org oder bei Michaela Groß unter der Telefonnummer 0906/9998790 und bei Edith Schick, Tel. 09080/4422. Auch wenn Sie Interesse haben bei der Kontrolle der Päckchen zu helfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.