Anzeige

Alte Traditionen in neuem Ambiente

Neueröffnung

In der Donauwörther Altstadt, in der Reichsstr. 35, wurde nach einem gut gelungenen Umbau das Backhaus Pfister am 9. September 2006 neu eröffnet. Das Geschäft ist schon seit nunmehr 41 Jahren in dem gelben Altbau untergebracht. Schon von weitem sieht man das Straßencafé vor dem Geschäft, das die Lust auf eine Tasse Kaffee und auf ein Stück Kuchen weckt.
Tritt ein Stammgast hinein, kann er gleich auf den ersten Blick Änderungen feststellen: Das Ladengeschäft mit dem Servicebereich wurde komplett renoviert. Neu sind die Decke mit eingelassenen Lampen aus Italien, die Wände, der Bodenbelag und die ganze Ladentheke. Auch die Möbel sind neu. Die Wände wurden hellgrau gestrichen und durch eine aufwändige Technik dezent dekoriert. Neu sind auch die Schiebetüren sowie die hohen, schmalen Fenster im Eingangsbereich.
Das Backhaus wird heuer stolze 125 Jahre alt. Ein guter Grund also, im neuen Glanz zu erstrahlen. Auch das Angebot ist erweitert worden. So kann der Gast ab sofort aus fünf verschiedenen Frühstücksvariationen das Passende für sich aussuchen. Zur Auswahl steht unter anderem das französische Frühstück. Feinschmecker bestellen vielleicht das Gourmet-Frühstück und Fitness-Anhänger das Vital-Frühstück. Natürlich kann man in Bayern auch bayrisch frühstücken.
Neben Deftigem hat die neue Geschäftsleitung – Armin und Birgit Pfister sowie Thomas und Jutta Pfister – sich süße Neuigkeiten einfallen lassen, nämlich Früchtetörtchen. Das Know-how bringen der Konditormeister Armin und der Bäckermeister Thomas in das elterliche Geschäft mit, das die vor einem Jahr übernommen haben und jetzt schon in der fünften Generation im Familienbesitz führen.
Traditionelles Backwerk hat natürlich weiterhin seinen angestammten Platz in den neuen Regalen.
Ein Eröffnungsangebot zur Ehre des Tages durfte natürlich nicht fehlen: Die Gäste erhielten eine Tasse Kaffee und einen Tagesschnitt zum Sonderpreis serviert. " Es soll schmecken", meinen die Pfisters und freuen sich auch weiter auf Ihren Besuch!

Eine kleine Chronik:
125 Jahre Bäckerei Mayr - Backhaus Pfister
1881 gegründet von Lorenz Mayr in der Kapellstrasse 6
1945 – 1947 kurzfristig an Alois Rosskopf verpachtet
1947 Hermann Pfister steigt in die Bäckerei ein
1955 Hermann Pfister übernimmt zusammen mit seiner Frau
Maria Mayer die Bäckerei
1965 Anmietung des Ladenlokals der Bäckerei Häusler
1967 Verkauf des Stammhauses in der Kapellstrasse 6 an
die Volksbank in Donauwörth
1969 Beginn des Neubaus in der Parkstadt
1970 Umzug in die neuen Produktionsräume auf dem
Schellenberg
1982 Eröffnung einer weiteren Filiale im Wohnpark in der
Merianstrasse
1985 Armin Pfister übernimmt zusammen mit seiner Frau am
1. Juli den Betrieb von seinen Eltern
2005 Armin Pfister jun. und Thomas Pfister übernehmen
nach genau 20 Jahren den Betrieb von ihren Eltern

Vom kleinen Familienbetrieb aus den Anfängen zum Familien-Unternehmen dieser Tage mit 35 Mitarbeitern. Ein langer, aber erfolgreicher Weg des Backhauses Pfister!


Bäckerei Pfister, Reichsstr. 35, 86609 Donauwörth, Tel.: 0906/9816964, Fax: 0906/243353

0
1 Kommentar
609
myheimatMan Man aus Augsburg | 14.09.2006 | 16:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.