Anzeige

Edi Hopfer - Glasmaler aus Leidenschaft

Edi Hopfer
Wrexen: Heimatmuseum | Dieser Leidenschaft ging aber eine Ausbildung als Glasmaler in Fürstenberg an der Weser voraus. Als erster Lehrling trat Eduard Hopfer nach dem Krieg in den Handwerksbetrieb von Siegmund Woitczek ein.

Dann war er 40 Jahre lang in Marsberg tätig. Doch der Fantasie und Kreativität der Glasmalerei konnte er nur in der Freizeit, fernab vom Berufsalltag der Glasindustrie nachkommen, da er im Betrieb strenge Vorgaben zu erfüllen hatte.


In Wrexen betreibt der inzwischen 81-jährige heute ein privates Atelier, in dem er immer neue Kunstwerke schafft.
Mithilfe des eigenen Brennofens, bei dem die Höchsttemperatur über 500 Grad liegt, erhalten die verwendeten Schmelzfarben die gewünschte Farbgebung.

Im Ort ist "Edi" Hopfer. der mittlerweile 56 Jahre verheiratet ist, sehr bekannt und beliebt.
Schafft er doch in seiner sehr eigenen Art kunstvolle Unikate, die nicht von der Stange kommen und sich deutlich von Massenartikeln abheben.
3
2
2
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.