Anzeige

Abenddämmerung in der "Holsteinischen Schweiz"

An der B 76 bei Preetz: Der Wegweiser zeigt, bis Lübeck sind es 60 km, bis Kiel 22 km.
Preetz: In der Feldmark | Unterwegs auf der B 76 zwischen Lübeck und Kiel: Gegen 15.50 Uhr reißt die dicke Wolkendecke am Horizont auf, und es kündigt sich in der Abenddämmerung irgendein Farbspiel an. Das bedeutet, den nächsten Parkplatz aufzusuchen und die Veränderungen am Dezemberhimmel zu beobachten und mit ein paar Aufnahmen einzufangen.
Die Landschaft um Preetz ist typisch für das Schleswig-Holsteinische Hügelland, das durch die letzte Eiszeit entstand, die gewaltige Geröllmassen vor sich her schob. Die kleine Stadt Preetz bezeichnet sich selbst als "Tor zur Holsteinischen Schweiz" mit ihren vielen Seen, Wäldern, Wiesen, Anhöhen, zu einer alten Kulturlandschaft, für die die so genannten Knicks, die Wallhecken, typisch sind.
Um 16.05 Uhr verschwindet die Sonne am Horizont, und über die Feldmark bei Preetz legt sich der Mantel der Stille und der winterlichen Einsamkeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.