Anzeige

Doppelter FFC-Triumph bei der Doppel-DM

Die drei besten deutschen Doppel 2011: (v.l.) Michael Kowallik, Oliver Loewen, Sven Walter, David Zentarra, Philipp Münzner und Eva Graefenstein. (Foto: Uwe Walter)
Die Favoritenbürde lag klar auf ihren Schultern. Als Titelverteidiger und Erste in der deutschen Doppelrangliste galten David Zentarra und Sven Walter vom FFC Hagen bei den deutschen Doppelmeisterschaften im Federfußball in der Sporthalle Wiesenstraße in Hagen-Hohenlimburg als große Favoriten. Ein Anspruch, dem das Duo voll auf gerecht wurde. Mit etwas Glück verwiesen die beiden Nationalspieler in einem packenden Finale ihre Vereinskameraden Michael Kowallik und Oliver Loewen mit 19:21, 21:17, 21:17 auf den 2. Platz und sicherten sich abermals die nationale Doppel-Krone. Bronze ging an die WM-Teilnehmer Philipp Münzner und Eva Graefenstein vom TV Lipperode, die im kleinen Finale Tarik Kaufmann von CP Gifhorn und Noah Wilke vom Cronenberger BC 21:18, 21:17 niederkämpften.
Ohne Satzverlust waren David Zentarra und Sven Walter ins Viertelfinale gestürmt und hatten dort Tobias Tochtrop vom TV Lipperode und Christopher Zentarra vom FFC Hagen mit einem 21:17, 21:15 Sieg aus dem Titelrennen geworfen. Im Habfinale konnten die Lokalmatadoren dann die Lippstädter Philipp Münzner und Eva Graefenstein mit 21:17, 21:13 auf Distanz halten, ehe sie sich im Finale gegen Michael Kowallik und Oliver Loewen mächtig strecken mussten, um mit etwas Glück abermals ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
Derweil verpassten Torben Nass und Philipp Kühne von Flying Feet Haspe den Sprung in die Medaillenränge, nachdem sie im Viertelfinale 17:21, 21:19, 21:23 denkbar knapp an Philipp Münzner und Eva Graefenstein gescheitert waren. Als Trost blieb ihnen nach dem abschließenden 19:21, 21:14, 21:11 Erfolg im Spiel um Platz gegen Jasmin Schimossek vom TuS Hilden und Eren A. Oglou von CP Gifhorn der 5. Rang. Platz 7 ging an Tobias Tochtrop vom TV Lipperode und Christopher Zentarra vom FFC Hagen, die im abschließenden Platzierungsspiel Sarah Walter und Katharina Schütz vom FFC Hagen mit 21:15, 21:5 bezwangen. Platz 9 eroberten Linh Nguyen vom Cronenberger BC und Chen Fei Chou vom BC Darmstadt, die durch einen abschließenden 21:17, 17:21, 21:17 Sieg Alexander Prochaska und Laura Wildner vom FFC Hagen auf Rang 10 verwiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.