Anzeige

Grippewelle kommt auf uns zu - Neue Grippeimpfung

Grippeimpfung gegen gefährliche Grippewelle (www.pixelio.de/tommyS) (Foto: www.pixelio.de/tommyS)
Mitte Herbst ist eine richtig schöne Zeit, der Übergang zum Winter, man darf die kuschlig warmen Klamotten wieder aus dem Schrank holen und kann sich an den Ofen legen...

Ja das Problem ist nur, für die Viren und Bakterien ist das Wetter und die Umstellung unseres Körpers ein gefundenes Fressen und so sind wir für Krankheiten, besonders anfällig in dieser Zeit.

Deswegen die Frage impfen lassen gegen die Grippe oder nicht. Im September ist eine neue Grippeimfpung auf den Markt gekommen, die auch besonderen Schutz gegen die Schweinegrippe verspricht. Immerhin besteht auch dieses Jahr wieder eine Gefahr, das eine erneute Influenza-Welle bzw. Grippewelle auf uns zu kommt.

Impfen lassen sollten sich aber vor allem die Risikogruppen, wie über 60-Jährige, medizinisches Personal und Menschen mit besonders schwachem Immunsystem sowie chronisch Kranke. Weiterhin werden neuerdings auch Schwangere zur Risikogruppe gezählt. Vorteilhaft sei die Grippeschutzimpfung bei diesen vor allem für das ungeborene Kind, da es die Antikörper ebenfalls über die Plazenta der Mutter erhielte und so auch nach der Geburt noch einige Monate geschützt sei.


Also ich bin der Meinung, dass die Grippeimpfung völlig unnötig ist, ich selbst werde mich nicht impfen lassen, schließlich ist das ganze auch nicht unbedingt gefahrlos möglich und wird wie alles ne Stange Geld kosten - Ne, danke brauch ich nicht!

Lasst ihr euch tatsächlich impfen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.