Hühnchen in Curryrahm mit Erbsenreis

Hühnchen in Curryrahm mit Erbsenreis

Zutaten für das Hühnchencurry:

800 gr. Hühnchenbrustfilet, gleichgroß gewürfelt
3 Eßl. neutrales Speiseöl (Raps-oder Sonne)
1 frische Ananas, geschält und gewürfelt
4 Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Bund Lauchzwiebeln, in große Stücke geschnitten
0,5 Liter Gemüsebrühe
1,5 Eßl. Mehl
1 Eßl. Currypulver
250 ml. Sahne
evtl. Salz, Pfeffer

Zutaten für den Reis:

1 große Tasse Ideal-Reis
2 große Tassen Gemüsebrühe
1 Handvoll gehackte Kräutermischung
200 gr. TK-Erbsen
1 Eßl. Butter

Zubereitung:

Die Hühnchenwürfel in dem Öl scharf anbraten.
Ananas, Karotten und Lauchzwiebeln hinzufügen.
Alles zusammen etwas 3-5 Minuten braten.
Mehl und Currypulver drüberstäuben, vermengen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Ca. 15 Minuten kochen lassen.

Zum Schluss die Sahne unterrühren und evtl. - falls die Gemüsebrühe zu lasch war mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reis zusammen mit der Gemüsebrühe, Kräutern und Erbsen aufkochen lassen.
Die Herdplatte ausstellen und ca. 20 Minuten auf der noch heißen Herdplatte quellen lassen.

Den Eßl. Butter unter den Reis geben, schmelzen lassen und umrühren.

Den Reis zu dem Hühnchencurry servieren.

Guten Appetit ;-)
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
55.296
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.09.2014 | 17:19  
60.363
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 02.09.2014 | 17:34  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 02.09.2014 | 17:38  
19.655
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 02.09.2014 | 17:42  
27.460
Heike L. aus Springe | 02.09.2014 | 18:35  
28.337
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 03.09.2014 | 08:16  
20.615
Katja Woidtke aus Langenhagen | 08.09.2014 | 18:17  
4.914
Ute Kohler aus Fürstenfeldbruck | 08.09.2014 | 23:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.