Anzeige

TSV Burgdorf/Badminton: Zweite Mannschaft holt zweiten Punkt

Nach dem glücklosen Auftritt am letzten Spieltag mit zwei glatten Niederlagen sollte am heutigen Spieltag die Wende geschafft werden. Allerdings standen der TSV mit der SG Lehrte/Sehnde/Golten und dem SSV Langenhagen zwei starke Gegner gegenüber. Da Alexander Wachtel am 24.9. in der 1. Mannschaft aushelfen muss wurde er am heutigen Tag geschont, war aber zum Anfeuern in der Halle.

1. Spiel – SG Lehrte/Sehnde/Goltern 2 : TSV Burgdorf 2 – Ergebnis 5:3

Nachdem das Doppel mit Kammler und Holert klar an den Gegner ging, war das Doppel mit Gündel und Richter knapper und ging nach klar gewonnenem 1. Satz und einem 21:17 für den Gegner in den 3. Satz. Leider gelingt es den Burgdorfer Herrendoppeln zurzeit nicht ein konstantes Spiel aufzuziehen und auch einmal eine enge Partie in einen Sieg umzumünzen, daher ging das Doppel im 3. Satz auch an die SG. Das Damendoppel mit Falkenhagen und Springer machte es indes besser und gewann das Match nach knapp verlorenem ersten Satz noch klar in den Sätzen zwei und drei. Da der Gegner in den Einzeln sehr stark besetzt ist, waren die verlorenen Doppel keine gute Grundlage für einen positiven Matchausgang.
Leider konnte sich nur Devin Holert schadlos halten und gewann sein Einzel überzeugend.
Auch das Damendoppel ging nach einer umkämpften Partie an den Gegner, damit hatte das Mixed von Andreas Niebuhr und Janne Springer nunmehr nur statistischen Wert und ging klar an die Burgdorfer.


2. Spiel – TSV Burgdorf 2 : SSV Langenhagen 3 – Ergebnis 4:4

Auch in diesem Spiel gingen die Herrendoppel wieder einmal an den Gegner und nur dank einer starken Leistung unseres Damendoppels hatten wir es zu verdanken, dass es zu diesem Zeitpunkt nur 1:2 stand. In den einzeln lief es dann besser als gedacht und Devin gewann sein Einzel einmal mehr klar und souverän mit 2x 21:15. Nachdem Stephan Richter endlich einmal wieder ein Einzel gewinnen konnte und im dritten Satz seinen Gegner mit 21:17 niederrang lag es am Dameneinzel noch einen weiteren Punkt beizusteuern und vor den abschließenden Spielen bereits ein Unentschieden sicher zu haben. Janne Springer rang die starke Annika Vajhoj mit 21:19 und 21:14 nieder und sicherte den 4. Punkt. Nun lag es an Andreas Niebuhr im 1. Einzel und Kammler/Falkenhagen im Mixed den 1. Sieg für die Burgdorfer einzuspielen. Leider war Andreas Niebuhr das Glück nicht holt und verlor er nach großartigem Kampf gegen einen starken Gegner erst im 3. Satz mit 15-21 22-20 19-21.
Das Mixed stand dann ein wenig auf verlorenem Posten und verlor das Spiel in zwei Sätzen,
so das unter dem Strich leider nur das zweite Unentschieden durch den Mannschaftsführer auf dem Spielberichtsbogen zu unterschreiben war.

Allerdings ist noch nichts verloren und die wichtigen Partien gegen den Abstieg stehen noch an und da sollten wir nach Möglichkeit in bestmöglicher Aufstellung antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.