Anzeige

TSV Burgdorf / Badminton: Wieder Sieg und Niederlage für Burgdorfs Vierte

Bei erschwerten Anfahrtsbedingungen wegen Wintereinbruchs und Ausfalls von mehreren Autos schätzte sich die 4. Mannschaft glücklich, überhaupt vollständig in der Heesseler Halle zum Punktspieltag der 3. Kreisklasse eingetroffen zu sein. Mit 8 Mannschaften auf 8 Feldern wurde nicht lange gezögert, sondern jedes Feld Schlag auf Schlag genutzt, und die Wartezeiten entsprechend kurz gehalten.

Als Gastgeber gegen die junge Mannschaft von Bemerode, die sich in der Tabelle mit gleicher Punktzahl im Mittelfeld als direkter Konkurrent befindet, wollten die Auestädter mindestens einen Punkt holen. Der Einstieg verlief gut, das Damendoppel (Hoffmann, Eden) und das zweite Herrendoppel (Buchholz, Zielke) konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Im ersten Herrendoppel holten sich Klaus Katt und Hartmut Feldmann sogar den ersten Satz mit 21:19, konnten ihre Stärke dann leider nicht halten und verloren die folgenen Sätze. Alle Herreneinzel wurden von den jungen Bemerodern dominiert und mussten in zwei Sätzen abgegeben werden. Beim Dameneinzel gegen eine Ersatzspielerin aus dem Hobbybereich von Bemerode ließ Nele Hoffmann nichts anbrennen und setzte sich deutlich in zwei Sätzen durch. Mit 3:4 war nur noch ein Unentschieden drin. Horst Buchholz und Mattea Eden gaben alles und das Remis schien greifbar nahe, letztendlich lag das Glück im dritten Satz aber auf Bemeroders Seite. 3:5 hieß somit Endergebnis.
Im Spiel gegen den Tabellenletzten SC Hemmingen-Westerfeld gab es keine Überraschungen. Die ersten zwei Punkte gingen kampflos an Burgdorf, da die Mannschaft aus Hemmingen nur mit drei Herren und einer Dame antrat. Das Dameinzel gegen die überdurchschnittlich gute Dame von Hemmingen musste Nele Hoffmann in zwei Sätzen abgeben, wobei das Spiel in Teilen recht ausgeglichen war. Alle anderen Spiele wurden unspektakulär in zwei Sätzen gewonnen. Mit einer knappen 3:5 Niederlage und einem 7:1 Sieg bleibt die Positionierung in der Tabellenmitte unverändert.
Man darf auf nächstes Wochenende gespannt sein, an dem es die direkte Revange gegen Bemerode in der Rückrunde gibt. Dann werden die Karten neu gemischt.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Burgdorf | Erschienen am 07.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.