Anzeige

Hannover 96-Fans im Jahre 1972: Wer erinnert sich?

Hannover 96 - frühe 70er Jahre
Burgdorf: Arndtstrasse | Bereits 1971 gab es den von Theo Wittler ("Käpt'n Theo") und H.J. Duckart organisierten Hannover 96-Fanclub „Rote Wölfe“. Theo war ein Original und bewegte sich meistens im Innenraum des Niedersachsenstadions (P.S.: Damals hatten die Fußballstadien noch nachvollziehbare, kommerzfreie Namen ;-).

Stadionsprecher der 70er Jahre war Werner Seide. Seine Stimme war uns allen vertraut. Bekannte 96-Spieler waren zu dieser Zeit u. a. Hans Siemensmeyer, Ferdinand Keller, Willi Reimann.

Habe mal eine Fanbroschüre aus meiner alten 96er-Fankiste gezogen und auszugsweise eingescannt. Manches Zitat daraus kommt uns heute vielleicht etwas naiv vor. Aber so war es damals in den 70ern. Und Rivalitäten zwischen den gegnerischen Fans gab es damals schon.

„96“ kämpfte in den 70ern übrigens ständig gegen den Bundesligaabstieg bzw. in den späteren 70ern als "Fahrstuhlmannschaft" immer wieder um den Wiederaufstieg aus der damals noch neuen 2. Liga.

Die Fans, ein bunter Haufen aus der ganzen Region Hannover (damals noch Landkreis genannt), habe ich fast alle aus den Augen verloren. Wer von meinen Altersgenossen erinnert sich noch an diese Zeiten...?
4
1
2
2
6 2
4 3
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
3.965
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 17.08.2011 | 10:23  
1.356
Kai Schünemann aus Burgdorf | 15.02.2012 | 16:58  
3.965
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 15.02.2012 | 18:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.