Anzeige

Hochwasser der Aue vom Schützenplatz Burgdorf bis Ehlershausen

Wann? 08.01.2011 14:00 Uhr

Wo? Aue , Kleiner Brückendamm, 31303 Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Hochwasser der Aue bei Obershagen.
Burgdorf: Aue | Endlich mal wieder (fast) ohne Sturzgefahr und Eis auf den Straßen mit dem Rad unterwegs sein. Und dann noch den "Hochwasser-Tourismus" geniessen.
Am Sonnabend, dem 8. Januar 2011, habe ich die Aue "begleitet", von der Brücke des Burgdorfer Schützenplatzes bis nach Ehlershausen.
Die Enten am Schützenplatz haben es schwer gegen den Strom zu schwimmen, dazu kommen sie immer an die Nähe des Ufers, denn in der Mitte der Aue ist die Strömung doch sehr stark.
Weiter in Richtung Sorgensen, in der Nähe des Tierheims, ist die Aue schon längst aus ihrem Flussbett herausgetreten.
Zwischen Hülptingsen und Sorgensen, unter der Brücke der Umgehungsstraße, ist es mal wieder so weit. Der Radweg ist schon wieder, wie letztes Jahr, mit Sperrbarrieren gesperrt. Da geht nichts mehr. Aber die Planer wollten ja die Hinweise der Anwohner nicht anhören, dass dort das Wasser manchmal höher ist. So müssen Radfahrer und Fußgänger, die von Sorgensen nach Hülptingsen wollen, einen Umweg durch das Gewerbegebiet machen.
Weiter ging es über Dachtmissen zu der Brücke zwischen Weferlingsen und Hänigsen. Auch dort hat die Aue die dreifache Breite ihres Ursprungs.
Bei Sonnenschein im Gegenlicht kommt einem der ansonsten kleine "Bach" wie ein kleiner Fluss vor.
Durch Obershagen führte mich der Weg zur Flaatmoorstraße. An der verengten Brücke ist das Wasser schon so hoch, dass dort kein Platz mehr unter der Brücke ist. Das Wasser klatscht gegen die Brücke. Dort wird es bestimmt bald einen Rückstau geben.
An der Schaperbrücke, ein paar Meter weiter Richtung Flaatmoor, kann das Wasser an manchen Stellen bald auf die umliegenden Felder fliessen.
Meine Radtour entlang der Aue endete an diesem Tag hinter der Querstraße nahe Ehlershausen, an der B3, Richtung Celle.
Die Sonne schien an diesem so schön, und es war so warm, dass man beim Radfahren keine Handschuhe brauchte.

Weitere Fotos folgen
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
10.090
Gerhard Redeker aus Burgdorf | 08.01.2011 | 21:43  
47.152
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 09.01.2011 | 09:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.