Anzeige

Von Burgdorf in die Welt ... oder wie die Bilder laufen lernten

Berlin, Brandenburger Tor während der Feierlichkeiten zum 20 jährigen Jubiläum des Mauerfalls (Bild: Medienhaus Burgdorf)
 
Repro: Michail Gorbatschow und Helmut Kohl vor der Berliner Mauer
Wenn in diesen Tagen die zahlreichen TV Anstalten aus aller Welt Bilder und Filmmaterial vom Fall der Mauer und der Grenzöffnung senden, sind auch Bilder vom Burgdorfer OKOK Television Team dabei.

Michael Wöster und Lars Schumacher haben während der turbulenten Tage im November 1989 Aufnahmen am Grenzübergang Marienborn, in Helmstedt und zusammen mit Susanne Schumacher in Berlin den Mauerfall am Brandenburger Tor für eine Film - Dokumentation zusammengestellt.

Diese Dokumentation mit dem Titel „Das Wochenende nach dem 9. November 89“ wurde in der Originalfassung Anfang der 90´er Jahre im Schulunterricht gezeigt. Seit fast zwei Jahren ist eine auf fast 8 Minuten gekürzte Fassung auf dem YouTube - Kanal von OKOK Television im Internet zu sehen.

Zum 20 jährigen Jubiläum des Mauerfalls sind diese Bilder noch einmal von großem Interesse. Eine erste Anfrage gab es bereits vor zwei Monaten vom Niederländischen Fernsehen. Das Amsterdamer Produktionsteam „The Jam Department“ arbeitet an einer Langzeit - Dokumentation mit dem Titel "20, LEREN LOPEN IN EEN VRIJE WERELD" und handelt von 4 Menschen die im November 1989 geboren sind und lernen, ihre Schritte in einer freien Welt zu machen. In Rückblicken wird auch das Leben der Eltern gezeigt. Auf der Suche nach frischen und unverbrauchten Bildern sind sie über das Internet auf Szenen gestoßen die von den Burgdorfer Filmemachern gedreht wurden. Ein besonderes Interesse bestand an Szenen vom Grenzübergang an dem sich Ost und West freudig begrüssten.

Die amerikanische Produktionsfirma Spy Pond Productions aus Boston Massachusetts [USA] war ebenfalls auf der Suche nach Filmmaterial für einen besonderen Anlass. Associate Producerin Franziska Blome war begeistert von diesen OKOK TELEVISION Aufnahmen: "Gezeigt wird das Zeitdokument auf einem großen Event mit vielen wichtigen Leuten, Politikern und Staatsoberhäuptern," tatsächlich lief dieser Film auf der Veranstaltung zu der Helmut Kohl, Michail Gorbatschow und George Bush sen. anwesend waren.

Dieses Filmmaterial wird über den gleichen Kontakt in den nächsten Tagen von PBS, einem öffentlichen Fernsehsender in den USA neu bearbeitet und auf über 200 amerikanischen TV Sendern der „Sendefamilie“ zu sehen sein.

In Deutschland hatte der Fernsehsender h1 ebenfalls über die Internetseite von OKOK Television [http://www.okok.de] Kontakt aufgenommen und den Film in dieser Woche im Fernsehen mehrmals ausgestrahlt.

Die Produktionsgemeinschaft im Burgdorfer Medienhaus freut sich über die Resonanz und darüber so positive Bilder in die Welt „transportieren“ zu können. Reich werden sie durch diesen Erfolg jedoch nicht; die Anreise zu den Feierlichkeiten rund um den 20. Jahrestag zum Fall der Mauer mit Staatsgästen aus aller Welt und der Rockgruppe U2 hat das Team privat gezahlt.

Ob es eine audiovisuelle Umsetzung von den Feierlichkeiten der vergangenen Tage geben wird ist noch nicht entschieden, doch eine Fotocollage mit Schwarz / Weiss Fotografien ist seit dieser Woche neben dem jetzt weltweit gezeigten Film „Das Wochenende nach dem 9. November“ auf dem YouTube Konto von OKOK Television anzusehen.



Einen Ausschnitt aus der erfolgreichen ursprünglichen Fassung "Das Wochenende nach dem 9. November 1989" können Sie durch das Anklicken des Startsymbols gern hier ansehen:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.