Anzeige

Travemünde I

Schiffsansichten 1
 
Schiffansichten 2
Wenn man schon in Travemünde ist, sollte man das am Priwall fest vor Anker liegende Segelschiff Passat aus der Reihe der sogenannten "Flying P Liner" unbedingt besichtigen.
Es ist das zweitgrößte Segelschiff der Welt. Nur die Sedov ist noch 2 Meter länger.
100 Jahre wird das Schiff im nächsten Jahr und Lübeck bereitet bereits ein großes Fest vor.

Die nachfolgenden Daten sind auszugsweise Wikipedia entnommen.

Die Passat.
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Passat


Schiffsdaten
Schiffstyp Viermast-Stahlbark

Schiffsklasse
Frachtsegler/Segelschulschiff

Kiellegung:
2. März 1911
Stapellauf (Schiffstaufe):
20. September 1911
Indienststellung: 24. Dezember 1911 Jungfernfahrt nach Valparaíso

Bauwerft:
Blohm & Voss in Hamburg
Baunummer 206
Baukosten: 680.000 Goldmark

Unterscheidungssignal:
RSCL (1911, de.);
TPVB (1932, fi.); OHQR (1939, fi.);
DKEG (1952, de.)
Schwesterschiff: Peking (Baunummer 205)

Technische Daten
Länge über alles (Lüa):
115 m
Länge Galion-Heck (Rumpflänge): 105,4 m
Länge auf Deck:
98,11 m
Länge zwischen den Loten (LzL, LPP):
96,1 m
Breite: 14,40 m
Raumtiefe:
8,1 m
Seitenhöhe:
8,53 m
Tiefgang:
7,24 m
Vermessung:
3.091 (3.181 [1911]) BRT, 2.882 (2.534 [1911]) NRT

Verdrängung:
6.280 t (Schiffsmasse ~1.500 t und Ladung 4.775 t) mit 500 t Wasserballast
Ladekapazität/Tragfähigkeit:
4.775 t/4.700 tn.l. (1 tn.l. = 1,016 t)

Masthöhe über KWL:
54 m (Großmast)
Segelfläche:
4.600 m² (später 4.000 m²);
34 Segel: 18 Rahsegel, 3 Besane,
9 Stagsegel, 4 Vorsegel
Hilfsantrieb:
kein; seit 1951: 6 Zyl. Krupp-Diesel (früherer U-Boot-Diesel) mit 900 PS

Höchstgeschwindigkeit:
6,5 kn m. Maschine, 17,4 kn u. Segel
Besatzung:
25 - 35 Mann, als Schulschiff: 35 Mann Stamm, 51 Seekadetten
Verbleib
als Wahrzeichen auf festem Liegeplatz in Travemünde
Die Passat ist eine Viermast-Stahlbark, die als einer der legendären Flying P-Liner der Reederei F. Laeisz 1911 bei Blohm & Voss vom Stapel lief und heute im Hafen von Travemünde liegt.
Sie wurde zunächst als Frachtsegler von F. Laeisz zwischen Europa und Südamerika eingesetzt. Im Eigentum von Gustaf Erikson diente sie vor allem für den Weizentransport zwischen Australien und Europa (siehe Weizenregatta). Der damalige Kapitän war Otto Piper. In den 1950er Jahren wurde sie als Frachtsegelschulschiff zwischen Europa und Südamerikas Ostküste eingesetzt. Insgesamt umrundete sie 39mal das wegen seiner Wetterbedingungen berüchtigte Kap Hoorn (sogenannter Kap Hoornier). 1957 wurde das Schiff wegen sinkender Rentabilität außer Dienst gestellt.
1959 wurde die Passat von der Stadt Lübeck gekauft, und seit 1960 ist sie als stationäres Museumsschiff, Jugendherberge und Veranstaltungsort in Travemünde im Segelschiffhafen an der Travemündung aufgelegt. Seit 1978
steht die Passat unter Denkmalschutz und gilt heute als das Wahrzeichen von Travemünde.

Den kompletten Artikel findet man unter Passat (Das Schiff) bei www.wikipedia.de
Die Fotos sind ausschließlich von mir.
Das Eintrittsgeld in Höhe von 3 € dient der Unterhaltung des Schiffes.
2
1
0
11 Kommentare
967
Thomas Daecke aus Neustadt am Rübenberge | 27.09.2010 | 19:22  
24.108
Kurt Battermann aus Burgdorf | 27.09.2010 | 19:57  
32.595
Günther Eims aus Sehnde | 27.09.2010 | 20:10  
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 27.09.2010 | 23:51  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 28.09.2010 | 17:23  
967
Thomas Daecke aus Neustadt am Rübenberge | 28.09.2010 | 21:15  
24.108
Kurt Battermann aus Burgdorf | 29.09.2010 | 09:30  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 29.09.2010 | 12:43  
1.276
Heiko Baum aus Lengede | 01.10.2010 | 10:29  
24.108
Kurt Battermann aus Burgdorf | 01.10.2010 | 11:50  
634
Sabine Glinka aus Burgdorf | 06.11.2010 | 23:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.