Erfolgreiche Versammlung vom Schulverein des Gymnasiums Burgdorf in Präsenzform

 
Der ehemalige Interimsschulleiter Malte Holthusen bei seinen Abschiedsworten!
Burgdorf: Gymnasium Burgdorf | Am 2. Juni fand sie dann doch statt - die mehrfach wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Mitgliederversammlung des Schulvereins des Gymnasiums Burgdorf. Unter den strengen Hygienerichtlinien der Schule um 19:00 Uhr und mit weitem Abstand in der Mensa.

Anika Lilienthal übernimmt 3. Vorsitz von Malte Holthusen

Malte Holthusen machte es bei der Versammlung noch einmal deutlich, dass er den Schulverein nur aus beruflichen bzw. regionalen Gründen verlässt. Seine neue Aufgabe im Kreis Peine, die ihn gleichzeitig räumlich auch nahe an Zuhause bringt, lässt ihm allerdings keine andere Wahl. Er hat nicht nur gerne am Gymnasium gelehrt sondern auch im Schulverein mitgewirkt. Herausragende Erinnerung haben die langen Diskussionsabende gehabt, die für ihn dann eine extrem kurze Nachtruhe hatten, weil er ja schon wieder sehr früh für die Schule und deren Vertretungsplan verantwortlich war. Auf der Versammlung wurde dann Anika Lilienthal als seine Nachfolgerin gewählt. Sie übernimmt eine Position in einem inzwischen bestens aufgestellten Verein. Das gleiche gilt natürlich auch für die Nachfolge von Steffi Küster.

Auf Küster folgt Sonja Stünkel – Probst im Beirat

Sonja Stünkel folgt als Schriftführerin auf Steffi Küster, die ihr Amt nach sechs Jahren erfolgreicher Arbeit abgibt. So ganz kann Frau Küster aber nicht vom Schulverein lassen. Sie übernimmt für die kommende Zeit die zweite Stelle der Kassenprüferin, nachdem die Lehrerin Lara Meckel in Mutterschutz bzw. in Elternzeit gegangen ist. Mit im Führungsteam ist Andreas Probst, der sich als Berater freundlicher Weise dem Beirat des Schulvereins als Ratgeber angeschlossen hat.

Danke sagt der verbliebene Schulvereinsvorstand den Ausgeschiedenen für ihre langjährige, konstruktive und unterstützende Arbeit herzlich mit Blumensträußen. Er dankt aber auch gleichzeitig den Neuen, dass sie sich für die ehrenamtliche Mitarbeit im Schulverein engagieren möchten.

Bedanken möchte sich der Verein aber auch beim ehemaligen Schulleiter Michael Loske, der die Schule im letzten Jahr ebenfalls mit neuen Aufgaben in Richtung Landeshauptstadt Hannover verlassen. Er hat den Schulverein als unvergleichlicher Spendensammler und Mitgliederwerber bestens unterstützt. Er war an diesem Abend ebenfalls anwesend und wird dem Schulverein auch in Zukunft beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Wissenswertes aus der Versammlung - Kassenführung hervorragend
Der guten Form halber möchten wir an dieser Stelle mitteilen, Iris Lichomski als Kassenwartin des Schulvereins einstimmig wegen ihrer hervorragende Arbeit wiedergewählt wurde. Explizit erwähnt werden soll die ausgezeichnete Arbeit von Iris Lichomski, die nach der ersten Zeit ihrer Amtsgeschäfte in der Konsolidierungsphase wirklich gute Früchte trägt. Das spiegeln auch die jeweiligen fantastischen Ergebnisse für die Haushaltsjahre 2019 und 2020 wider. Gleiches gilt für die Aufbereitung der Daten und deren Darstellung. Danke auch an dieser Stelle nochmals! Somit wird nacheinander auch die Kassenwartin, die Kassenprüfer und auch der gesamte Vorstand entlastet.

Bericht aus der Vorstandsarbeit
Der Vorstand berichtet bei seinen Beiträgen über die gute und breite Aufstellung des Schulvereins in den letzten Jahren. Allerdings können es durchaus noch mehr als die aktuell rund 450 Mitglieder sowie neun Firmenmitglieder sein. Denn es ist bewusst, dass immer wieder Personen austreten, aber zu wenig neue gerade aus den letzten beiden Jahren der Klassen 5 und 6 (sicherlich auch eine Corona-Folge) nachrücken.

Zehn Kameras wurden für die Lego-Roboter-AG angeschafft, Dokumentenkameras wurden besorgt, der Lehrer Wille erhielt Geld für regionale Präsente für die MINT-Projekte wie z. B. Kinogutscheine von der NEUEN SCHAUBURG, die Technik-AG erhält Geld für die Modernisierung ihrer Geräte, der online-Känguru-Wettbewerb wird mitfinanziert. Das sind nur einige der Projekte, die der Schulverein im letzten und in diesem Jahr finanziell unterstützt. Obligatorisch, aber dennoch mal wieder erwähnenswert, sind die Klassenfotos der jeweils neuen Fünftklässer und deren 50 € für Pausenspielzeug, die jedes Jahr aufs neue vom Schulverein finanziert werden. Oder aber auch DROPS, die Drogenprävention des Gymnasiums.

Allerdings hat der Vorstand auch viele Ideen für die erfolgreiche Zukunftsarbeit, die hoffentlich durch Außenstehende weiterhin unterstützt wird. So stößt auch die recht neue Facebook-Gruppe vom Schulverein auf gute Resonanz. Dennoch muss er sich auch mit so aufwendigen bis unnötigen Dingen wie dem Transparenzregister und dem Datenschutz beschäftigen, die den Ehrenamtlichen viel Zeit kosten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Gymnasiums. Auf der homepage des Gymnasiums finden Sie auch unter dem o. g. Link den Beitrittsantrag für den Schulverein als Privatperson oder als Firmenmitgliedschaft.

Der Vorstand freut sich auf weitere Unterstützer (m/w/d)!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.