Anzeige

Burgdorfs verrückte Tage.

Es ist mal wieder soweit. Es ist Oktobermaakt in Burgdorf. Da bei mir heute die Küche kalt blieb, bin ich mittags zu meinem ersten Besuch gestartet. Mein erster Eindruck: es ist wie in jedem Jahr. Eten un supen (Plattdeutsch: Essen und saufen).
Nichts außergewöhnliches, aber wer es mag, möge sich das antun. Werde wohl noch einmal losziehen, wenn ich etwas näher mit dem Auto rankomme und vielleicht korrigiere ich meine Meinung, die sich bei mir schon seit Jahren hält.
Wo sind die Zeiten hin, wo Torfrock bei uns spielte und man sich dafür die Beine in den Bauch stand? Wo sind die Zeiten hin, wo man beim Tannenclub auf der Draisine ein Rennen fahren konnte? Wo sind die Zeiten hin, wo man in der Willersgasse einen Kegelwettbewerb austrug?
Will gerne nocheinmal losziehen in der Hoffnung, noch ein wenig richtig gute Mucke zu erleben. Es ist wieder eine Burgdorfer Band dabei und das bestärkt mich in meiner Absicht.
Ein paar Startfotos von heute Mittag gern als Anhang.
1
2
1
1
2
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
56.312
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.10.2014 | 19:17  
40.307
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 03.10.2014 | 20:02  
20.527
Kurt Battermann aus Burgdorf | 03.10.2014 | 20:34  
162
cordula pütz aus Burgdorf | 03.10.2014 | 22:58  
56.312
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.10.2014 | 01:17  
56.312
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.10.2014 | 01:19  
20.527
Kurt Battermann aus Burgdorf | 04.10.2014 | 10:45  
56.312
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.10.2014 | 15:38  
9.599
Beate Rühmann aus Burgdorf | 07.10.2014 | 19:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.