Anzeige

Rezept von 1935 für Zwieback

D. Hirschler, Gutspächter, Schloß Hardt,
Post und Station Großaitingen
Telefon Schwabmünchen 124

Den 31. Mai 1935

Feiner Zwieback
Man rühre 500 gr. feinen Zucker mit 10 Eidottern schaumig, gebe soviel Mehl darunter, als zu einem steifen festen Teig nötig ist, mische etwas gröblich, gestoßenen Fenchel und Anis darunter, forme Zwiebacke daraus, bäckt diese, schneidet sie durch und Bäht sie.

Zwieback auf andere Art
500 gr. Mehl werden in eine Schüssel getan, dann in der Mitte deselben mit 1/4 l Milch und 2 Löffeln Hefe ein dämpfel angemacht und zum Aufgehen an die Wärme gestellt. Inzwischen rührt man 125 gr. Butter schaumig, 4 Eier, 125 gr. feiner Zucker, etwas gereinigte Zitronenschalen, 17 gr. feinen Zimt und 17 gr. Anis; gibt dies alles unter den aufgegangenen Teig, schägt ihn noch gut ab, walkt ihn aus, formt Laibe daraus, läßt ihn nochmals gehen, bestreicht ihn mit warmem Wasser und bäckt sie. Danach schneidet man Schnitten davon, die man Bäht.

ich übernehme aber keine Garantie
gruß Hubert
0
3 Kommentare
8.761
Claudia L. aus Knüllwald | 22.04.2012 | 23:07  
1.050
Heinrich Rautenhaus aus Marburg | 23.04.2012 | 01:46  
2.284
Hubert Joachim aus Bobingen | 23.04.2012 | 23:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.