Anzeige

Sieglos in Pankow

Am 27. Juni fand der 3. Spieltag der Berliner Kubbliga im Jahn-Sportpark statt. Das bis dahin erfolglose Kubb-Team des SSC Inkognito 12 Berlin wollte dort den 1. Saisonsieg einfahren. Um es vorweg zu nehmen, dazu kam es leider nicht.

Im ersten Spiel gegen "KollektivCastroSchorle" hielt man bis Mitte der Spielzeit - die wie immer 25 Minuten betrug - mit, bis der Gegner ins Feld durfte. Dann war es schnell vorbei. In der 2. Begegnung des Abends schaffte man gegen "Kubb der toten Dichter" immerhin 19 Minuten bis der König fiel. Die 3. Begegnung war die spannenenste aus SSC-Sicht. Im Spiel gegen "Hol das Stöckchen" überboten sich beide Teams mit Fehlwürfen, so dass der SSC erst im Tie Break nach 37 (!!!) Minuten verlor. Schade.

Die "dreisten Kubber" benötigten 17 Min. um das SSC-Kubbteam zu bezwingen, die "Holzkopfe" benötigten dafür im hohem Gras nur 10 Minuten.

In der 6. und letzten Begegnung des Abends gegen "Kubbial" wurde es dann etwas unschön. Obwohl ein Feld leer war ließ der spielfreie Gegner ca. 20 Minuten auf sich warten. Das Gras wäre ihnen auf dem freien Feld zu hoch. Im Nachinein hätte man bei der Spielleitung Protest einlegen sollen, aber sie war grad selbst noch im Einsatz.

Während des Spiels gabs einen ungültigen Wurf des Gegners. Er schleuderte aus kurzer Distanz sein Wurfholz und legte damit 2 Feldkubbs um. Leider wollte niemand den Fehlwurwurf gesehen haben. Auch hier war von Selbsteinsicht keine Spur. Danach folgte der Königswurf mit fahlem Beigeschmack.

So kehrte das Kubbligateam sieglos aus Pankow zurück und verteidigte damit den 7. und letzten Platz in der 2. Liga. Weiter gehts dann am 25.07.19.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.