Anzeige

Platz 9 für Legegott Detlef und die SSC Crew

v,l, Helmut, Ralf, Detlef
Am 18.08. schaffte das Boule-Veteranenteam des SSC Inkognito 12 Belin den Sprung ins A-Turnier bei der Berliner Pétanque Landesmeisterschaft Triplette 55plus. Detlef, Ralf und Helmut legten in Charlottenburg einen starken Auftritt hin. Detlef avancierte während des Turniers zum Legegott.

Im ersten Poulespiel bei strömendem Regen stand man Heidrun Kahla, Andreas Bohnenberg und Ufuk Özginc gegenüber. Schnell führte man mit 5:0, doch der Gegner kam heran und ging dann selbst in Führung. Das SSC-Team konzentrierte sich und ging dann selbst wieder in Führung und kam zum 13:8 Erfolg. Damit war schon mal der Grundstein für ein besseres Gesamtergebnis gelegt.

Im 2. Spiel gegen Denis Junique, Gabrielle Büttner und Michael Knieper schlug man sich zwar gut, aber nicht gut genug und verlor mit 4:13. Nun musste die Barrage her um zu entscheiden ob es mit dem A - oder B-Turnier weiter ging.

Wieder führte es uns mit dem Gegner aus dem 1. Spiel zusammen. Nur nicht unterschätzen. "Legegott" Detlef platzierte seine Kugeln fast ausnahmslos an die Sau. Schon nach der 2. Aufnahme stand es bereits 6:0 für das Spandauer Team. Jetzt nur nicht nachlassen. Weiter ging es über 8, 9, 11, 12:0. Der Gegner war schon konsterniert. Dann das erlösene 13:0, die Fanny war perfekt. Das SSC-Team erreicht bei strahlendem Sonnenschein erstmals das A-Turnier bei einer Berliner Meisterschaft.

Weiter ging es mit einer Cadrage um den Einzug in das Viertelfinale im A-Turnier. Hier stand man Klaus Kolbe, Matthias Schmitz und Norbrt Schmied-Balke gegenüber. Nach der 1. Aufnahme führte das SSC Team mit 3:0. Das war doch schon erfolgsversprechend. Leider kam das Team aber nicht so mit dem Platz zurecht und lag schnell zurück. Ein vierter Punkt konnte noch erspielt werden, die Konzentration ließ nach. Die Cadrage wurde nach 44 Minuten verloren. Damit war dIe Meisterschaft für den SSC beendet. Der Lohn: ein 9. Platz. Bravo

Eine geschlossene Mannschaftleistung führte zum größten Erfolg für den SSC auf Landesebene, aus der "Legegott" Detlef ein wenig hervorstach. Besonders deshalb, weil er das gesamte Turnier mit einer Verletzung durchspielte. Großer Respekt. Danke Detlef.

Berliner Meister wurden Boris Tsuroupa, Bruno Gibard und Jean François Mores (alle Z88).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.