Anzeige

der 31.Oktober als Halloween - Brauch wurde von den Iren ab 1830 in die USA gebracht,

Süßes oder Saures…Seit einigen Jahren hat sich unter den Kindern in Deutschland der 31.Oktober als Halloween etabliert. Doch wieso Halloween eigentlich gefeiert wird, wissen nur die wenigsten. Der Vorabend zu Allerheiligen heißt eigentlich „All Hallows Eve“ (Allerheiligenvorabend) und stammt aus dem Anglo-irischem. Mit der Zeit entwickelte sich daraus das Wort Halloween. Wenn Anfang November die ertragsarme Zeit auf den Feldern begann, glaubte man, dass die Grenze zwischen Toten und Lebenden nur sehr eng beieinander liegen und die Seelen der Toten sich neue Wirte suchen würden. Um sich zu schützen, verkleidete man sich, um die herumirrenden Seelen zu erschrecken und Kürbisse wurden ausgehöhlt, die als Wächter der Familien vor die Häuser gestellt wurden.

Der Brauch wurde von den Iren ab 1830 in die USA gebracht, nachdem Iren mehr und mehr die Vereinigten Staaten bevölkerten. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Halloween neben Weihnachten und dem Thanksgiving-Fest zu einem der wichtigsten Feiern in den USA. Mit der Amerikanisierung eroberte das Fest und alles Drumherum dann auch Deutschland. Und nun ziehen auch hier Kinder von Haus zu Haus und sammeln Süßes. Eine Auswahl der Halloween-Sprüche:

Wir sind die Spukgespenster und machen sehr viel Krach. Wir sind die Spukgespenster und steigen euch auf’s Dach! Doch habt ihr süße Sachen, hör’n wir auf Krach zu machen!
Es ist ja heute Halloween, wir deshalb um die Häuser zieh’n. Wir jagen böse Geister fern und hätten dafür allzu gern ein wenig Süßes von euch Leut, damit uns dieser Abend freut.
Rummel, rummel, reister – wir sind die bösen Geister, wollt ihr uns vertreiben oder soll’n wir bleiben? Tut ihr nix in uns’ren Sack – nehmen wir euch huckepack! Tut ihr doch was Schönes rein – geh’n wir alle artig heim!
Geister schreien, Hexen lachen, gebt uns Süßes, sonst wird’s krachen.
Wir sind die Rübengeister, mögen keinen Kleister, Kleister der klebt uns zu sehr, drum gebt uns einfach Süßes her.
Spinnenfuß und Krötenbein – wir sind die Geisterlein, wir haben leere Taschen und wollen was zum Naschen!
Wir sind die kleinen Geister. Uns schickt der große Meister…der Herrscher aus den Totenreich – wen wunderst das wir sind so bleich. Wir nehmen gerne alles an: Schokolade, Chips und Marmelade…Doch willst du uns Nichts Süßes geben dann sollst du an der Decke kleben!
Wir sind die 4 Hexen und wollen Euch verhexen. Wir werden Euch nichts machen, gebt Ihr uns süße Sachen. Schokolade, Gummibär, saure Gurke und noch mehr. Gebt’ das Alles her und Ihr

Quelle:
0
1 Kommentar
5.228
Wolfgang Thun aus Berlin | 30.10.2012 | 18:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.