Anzeige

Kristen Stewart: Darum sprechen sie und Robert Pattinson nie über ihre Beziehung 

Kristen Stewart: Darum sprechen sie und Robert Pattinson nie über ihre Beziehung (Foto: Georges Biard [CC BY-SA 4.0 (httpscreativecommons.orglicensesby-sa4.0)])

Die Schauspielerin Kristen Stewart spricht über ihre Beziehung zu Robert Pattinson und wie ihre Sexualität ihrer Karriere schadet.

Vor Kurzem gab Kristen Stewart “Harper’s Bazaar” ein ausführliches Interview, indem sie unter anderem über ihr Liebesleben und ihre Karriere sprach. Dabei enthüllte sie Schockierendes über die Filmindustrie in Hollywood. Kristen Stewart wurde vor mehr als 10 Jahren, durch ihre Hauptrolle in der Vampir-Drama-Reihe, “Twilight”, bekannt. Hier spielte sie die Geliebte von Robert Pattinson, alias dem Vampir Edward Cullen. Doch nicht nur vor der Kamera funkte es zwischen den beiden. Bis 2013 waren sie ein Paar. Nun sprach Kristen Stewart darüber, warum sie und Robert Pattinson so wenig über ihre Beziehung preisgeben. Sie erzählte, dass die beiden jungen Schauspieler sehr viel Kontrolle über ihr Leben, durch die Öffentlichkeit abgegeben mussten. Daher versprachen sie sich, “wir werden nie darüber sprechen. Niemals. Weil es uns gehört”. Das verstehen wir natürlich und respektieren die Entscheidung der Bella-Darstellerin. Die Schauspielerin verrät aber noch mehr - über ihre Sexualität.

Kristen Stewart: Sexualität hat sie eine Marvel-Rolle gekostet

Nachdem mit Robert Pattinson Schluss war, orientierte sich Kristen Stewart sexuell um: Sie datete Frauen und ging, auch längere, Beziehungen mit ihnen ein. So war sie lange mit dem Victoria’s Secret Model, Stella Maxwell, liiert, ging sogar, nach einer Pause, ein zweites Mal eine Beziehung mit ihr ein. Doch Stella Maxwell ist keine Ausnahme: Kristen Stewart datete schon einige Frauen des Showbiz. Sie geht offen mit ihrer sexuellen Orientierung um und sieht keinen Grund sie zu verstecken. Doch einige einflussreiche Menschen in Hollywood scheint das ein Dorn im Auge zu sein: Kristen enthüllt, dass man ihr nachdrücklich empfahl, “tu dir doch den Gefallen und halt in der Öffentlichkeit nicht Händchen mit deiner Freundin. Dann kriegst du vielleicht sogar einen Marvel-Film”. Kristen Stewarts Statement dazu ist, dass sie mit solchen Menschen nicht arbeiten will und bisher scheint ihre Karriere auch nicht darunter zu leiden. Sie ist in einem Actionfilm und Drama nach dem anderen zu sehen. Wir finden es gut, dass sie sich nicht für die Karriere verstellt und wünschen ihr noch viel Glück!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.