Anzeige

Felix Lobrecht Rückbauen: Dank der Affen bekommt er endlich seinen Shitstorm 

Felix Lobrecht rückbauen? Affen-Gate zieht Shitstorm nach sich (Foto: Foto © Stefan Brending)

Der Comedian Felix Lobrecht hat einen Nerv der Deutschen getroffen, als er kürzlich über den verheerenden Brand im Krefelder Zoo zu Scherzen vermochte.

Mittlerweile ist Felix Lobrecht wohl einer der erfolgreichsten Comedian in Deutschland. Eine große Hilfe war hierbei wohl der “einflussreichste Podcast der Welt”, “Gemischtes Hack”, den der Berliner mit seinem Freund, Tommi Schmitt, betreibt. Darin sprechen die beiden mal über ernste Themen, wie die politische Lage, doch meist sind sie zu Scherzen aufgelegt. Doch wer sich die beiden anhört, sollte besser einen ähnlichen Humor und ein dickes Fell haben. Denn vor ihnen ist kein Thema sicher. Besonders Felix Lobrecht vergnügt es offenkundig sich über alles und jeden lustig zu machen. Doch die Hackis, die Fans des Podcasts, lieben es. Sind sie deshalb schlechte Menschen? Wohl kaum, denn Felix und Tommi betonen oftmals, dass die Witze eben genau das sind: Witze und nicht eine ernsthafte Meinung. Wenn man sich mehr mit Felix Lobrecht (und Tommi Schmitt) beschäftigt, merkt man, dass beide moralische, vernünftige und intelligente junge Männer sind, die gerne Grenzen austesten.

Felix Lobrecht Rückbauen: Politiker rufen zu Boykott wegen Affen auf

Mehrmals sprachen Felix Lobrecht und Tommi Schmitt in “Gemischtes Hack” darüber, dass, besonders Felix, gerne mal einen großen Shitstorm auslösen würde. Er beschwert sich im gleichen Atemzug darüber, dass er es bisher noch nicht schaffte, egal wen oder was er bisher humoristisch beleidigte. Nun ist es endlich soweit: Felix Lobrecht hat seinen ersten Shitstorm. Der Grund dafür ist ein Bit aus seiner Live-Show. Darin scherzt er über den Brand im Krefelder Zoo an Silvester. Er witzelte darin, “ich glaube auch, Affen brennen richtig gut. Wegen ihrem Fell. Die tragen permanent eine Jacke aus Grillanzündern”. Das traf scheinbar erstmals den Nerv der breiten Masse, denn viele Menschen sind empört, dass der Komiker sich über die Tragödie lustig machen kann. Nun verlangten Politiker und Tierschutzvereine, dass man Felix Lobrecht und seine Show “Hype” boykottieren - oder rückbauen? - solle. Es sei unmenschlich und verwerflich das Leid, dass nicht nur den Tieren, sondern auch den Zoomitarbeitern widerfahren sei, derart auszuschlachten. Doch die Hackis und Lobrecht-Jünger, wie er seine Fans liebevoll nennt, sind sich sicher: Felix meint das nicht böse. Er hat eben seine eigene Art mit Katastrophen umzugehen. Er töte ja nicht selbst Tiere für seine Witze, er hat nur eben einen makaberen Humor. Und genau das macht ihn anders und interessant für seine Fans.



Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.