Anzeige

Schlägerei auf dem Oktoberfest - Polizei ermittelt gegen FCA-Spieler

Die Polizei ermittelt gegen Fußballspieler des FC Augsburgs. Am Sonntag war der suspendierte Michael Thurk auf dem Oktoberfest und habe Spieler seines Vereins zur Wiesn eingeladen. Dabei solls es zu einer Schlägerei mit einem Wiesenbesucher gekommen sein. Laut der Polizei haben Besucher der Oktoberfests
in einem Bierzelt "Schmähgesänge gegen gegen Akteure des Aufsteigers angestimmt". Denn der FC Augsburg ist nach sieben Spieltagen als einziger Verein noch ohne Sieg.
Als Die Truppe gegen 23 Uhr das Zelt verlassen hat, soll es zu der Auseinandersetzung gekommen sein. Welcher Spieler an dem Vorkommen beteiligt war, ist noch unklar. Das vermeindliche Opfer wurde leicht verletzt und hat Anzeige erstattet. Der Mann musste nicht ins Krankenhause gebracht werden, sondern wurde auf der Theresienwiese versorgt. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittliungen aufgenommen. Informationen von AZ Online
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.