Anzeige

Elektrofahrräder - das Fortbewegungsmittel für Umweltbewusste

Mit dem Fahrrad in die Schule, zum Arbeitsplatz oder zum Einkaufen: Ein Alltag ohne das Fahrrad ist für viele gar nicht mehr vorstellbar.

Einschränkungen was das Fahrvergnügen anbelangt liegen in der körperlichen Kraft begründet. Um das Fahren zu erleichtern und auch weite Strecken zu schaffen, wurden Motoren zur Unterstützung angebaut.

Inzwischen gibt es in mehr als einer Million Haushalten in Deutschland mindestens ein E-Bike. Wesentliche Informationen zum Thema nachhaltiges Verkehrsmittel finden Sie auch bei Premium Radsportmarke Rodars.

Elektrofahrräder und Pedelecs fahren im Gegensatz zum Moped mit Akkus, das heißt mit elektrischer Energie, wodurch keine Abgase in die Atmosphäre gelangen können.

Kaufberatung für Elektrofahrräder

Sie sind an E - Bikes interessiert oder haben sich bereits für ein Pedelec entschieden? Damit Sie erkennen, welches das optimale E - Bike für Sie sein könnte, möchten wir im Folgenden die wesentlichsten Kaufkriterien nahebringen.

Seit nicht allzu langer Zeit werden auch faltbare E - Bikes angeboten, wichtige Informationen finden Sie bei https://bikelec.de/.

- Die Größe: Auch das hochwertigste E-Bike wird Sie nicht zufrieden machen, wenn Sie die nicht korrekte Größe gekauft haben. Bei E-Bikes gelten für die Größe des Rahmens, die Höhe des Einstiegs, des Lenkers und des Sattels die gleichen Richtlinien wie bei City- und Mountainbikes.

Am öftesten wird die Radgröße 28 Zoll gekauft. Oftmals gibt es 26 Zoll für kleinere Personen. 20 Zoll kommen auch vor, diese Dimension wird häufig bei Klapprädern verwendet.

- Der Motor: Der Antrieb ist quasi das Zentrum des Elektrofahrrads bzw. dessen Technik. Er unterstützt die Performance des Fahrers. Die Motorleistung von E - Bikes ist abhängig von der Leistung des Motors, die bei einem elektrischen Mountainbike oder einem Damen E - Bike variieren kann.

Die höchste Motorunterstützung liegt bei 500 Watt. Ein gewöhnliches Elektrofahrrad leistet üblicherweise 250 Watt, das ist die gesetzlich vorgeschriebene Grenze für Fahrräder. Wenn Sie abbremsen, wird der Elektroantrieb automatisch weggeschaltet.

Tipp: Achten Sie auf die maximale Last (meistens 100 kg), die Motor und Akku bewältigen können.

- Der Akku: Oftmals werden Lithium-Ionen-Akkus herangezogen, wie auch bei Smartphones und Notebooks.

Sie eignen sich für lange Akkulaufzeiten, sind aber auch anfällig, was den Verschleiß anbelangt. Das heißt, je öfter der Akku eingeschaltet wird und je häufiger er schwierigen Bedingungen ausgesetzt ist, desto schwächer wird er im Laufe der Zeit.

Der E - Bike - Akku sitzt entweder am Unterrohr, der Sattelstütze oder am Gepäckträger.

Achten Sie vor allem auf die korrekte Pflege des Akkus. Auf diese Art und Weise hält der Akku noch länger. Auch wenn das E - Bike nicht regelmäßig verwendet wird, sollte der Akku geladen werden. Verschlissene Akkus sollten getauscht werden.

Angebracht wird der E - Bike - Akku meistens an der Gepäckträgervorrichtung, an der Sattelstange oder an der Nabe des Vorderrads. Unabhängig von der Unterbringung des Akkus wird die Reichweite von der Leistung bestimmt, welche bei Pedelecs üblicherweise 250 Watt beträgt.

Tipp: Planen Sie einen Sitz für Kinder an Ihrem E - Bike anbringen, achten Sie darauf, dass der Akku nicht im Weg ist. Bei Modellen mit einem Vorderrad-Nabenmotor oder Mittelmotor ist das keine Schwierigkeit.

- Das Gewicht: Ein E-Bike ist mit im Schnitt 25 kg schwergewichtiger als ein übliches Bike. Abhängig ist das Fahrzeuggewicht vom Motor und dem Akku. Dieser ist üblicherweise recht groß.

Dazu kommt noch das Material des Rahmens, welches häufig Aluminium ist. Bei sehr hochwertigen E - Bikes wird als Rahmenmaterial auch Carbon herangezogen, wodurch die Räder leichtgewichtiger werden.

Vor dem Kauf eines Elektrofahrrades ist es sehr wichtig sich so umfassend wie möglich zu informieren, vor allem um erhebliche Fehlinvestitionen zu vermeiden. Hervorragend geeignet zu diesem Zweck ist die Webseite Bikelec.de ebike shop.
0
1 Kommentar
16.024
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 25.04.2020 | 00:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.