Anzeige

Der Delta-Parcours von Beerfelden

Mümling-Quelle in Beerfelden
  Oberzent: Delta-Parcours | Beim Delta-Parcours von Beerfelden handelt es sich um einen modernen Trimmpfad mit sechs Stationen und einer Länge von 1950 Metern. Ziel dieses Trimmpfads ist die Vermeidung von Übergewicht. Der Besucher soll angeregt werden, das Ungleichgewicht zwischen Energieaufnahme und -verbrauch durch erhöhten Bewegungsumfang auszugleichen. die Anleitungen an den Übungsstationen umfassen auch Anregungen, wie man die Übung in ähnlicher Form zu hause oder im Büro ausführen kann.
Außerdem ist die Laufstrecke beim Delta-Parcours wie bei einer Finnenbahn durch einen Belag mit Hackschnitzeln gepolstert. Eine Übersichttafel am Parkplatz zeigt Streckenverlauf und Lage der Übungsstationen. Dabei ist auch die Entfernung der Stationen vom Startpunkt angegeben, welche aber für die letzte Station fehlt. Die Angabe bei Station 3 hätte man zudem etwas stärker runden können - auf den Meter genau lässt sicht die Lage der Stationen kaum vermessen.

Die Übungsstationen

Station 1 (Start/Ziel): Walking-Index
Der Walking-Index spigelt die Ausdauerfähigkeit wider. Zur Bestimmung soll der Trimmpfadnutzer die gesamte Strecke ohne Halt an den Übungsstationen gehen oder laufen und die benötigte Zeit sowie die Pulsfrequenz am Ziel ermitteln. Mit einer Tabelle auf der Infotafel werden die Werte einer der Kategorien ausgezeichnet, gut, durchschnittlich, ausbaufähig zugeordnet.

Station 2 (350m): Koordination
Hier kann man das Stehen auf einem Bein auf drei verschiedenen Untergründen üben. Das Übungsgerät bietet eine Platte, welche an den vier Ecke an Ketten aufgehängt ist, eine auf einer drehbaren Achse gelagerte Platte und eine Platte mit einem weichen Material.

Station 3 (807m): Stabilisation / Kräftigung Rumpf
An der überdachten Übungsstation soll man sich zwischen zwei Stangen in eine bestimmte Position bringen und dort ausharren. Zudem kann man dort Liegestütze machen.

Station 4 (1200m): Kräftigung Extremitäten
An einer Übungstreppe mit drei Stufen auf jeder Seite soll man zehnmal Stufe für Stufe auf- und absteigen. Für zu Hause gibt es den Vorschlag, abwechselnd von einem Stuhl aufzustehen und sich wieder hinzusetzen. Außerdem eird empfohlen, lieber die Treppe anstelle eines Fahrstuhls zu nutzen.

Station 5 (1600m): Beweglichkeit
Zur Förderung der Beweglichkeit dienen drei Übungen: Beine vor- und zurückschwingen, die Schultern kreisen und den Rumpf drehen. An der Station befindet sich eine waagerechte Stange, die wohl zum Abstützen gedacht ist. Dazu gibt es den Hinweis: "Diese Übungen wären doch etwas für Ihre Mittagspause!"

Station 6: Dehnen
Hier werden verschiedene Dehnübungen vorgeschlagen. An der Station befindet sich außerdem ein Gestänge, welches eine Drehsymmetrie von 120 Grad aufweist. Es gibt jedoch keinen Hinweis, wie dieses Gerät für die Dehnübungen eingesetzt werden kann.

Lage und Verlauf
Der Delta-Parcours liegt nicht direkt am Ortsrand. Um dorthin zu gelangen, folgt man der Hirschhorner Straße (L3119) bergauf und biegt an der am Waldrand liegen den Kreuzung nach links in die L3410. Ein Stück hinter dem Abzweig finden sich am linken Straßenrand zwei große Wegweiser zum Delta-Parcours. In Beerfelden finden sich zudem zwei Wegweiser mit der Aufschrift "Waldsportpfad". Der erste zeigt aber nicht in Richtung der Straße, sondern nach rechts, wo sich nur Häuser mit Wirtschaftswegen dazwischen befinden.

Nicht weit von der Straße entfernt ist ein kleiner Parkplatz, an dem sich die Übersichtstafel zum Delta-Parcours befindet. Dahinter sieht man einen große Holzhütte, einen Fußballplatz und das Gerät an Station 6. Hinter der Übersichtstafel ist eine Holztafel von einem Waldlehrpfad, zu welchem noch weitere Stationen entlang des Trimmpfads gehören.
Vor der Holzhütte zeigt ein Wegweiser an, dass der Delta-Parcours nach rechts in den Wald verläuft. Nach dem ersten Streckenabschnitt kommt man an eine Kreuzung, an welchem eine weitere Hütte und zwei zu Station 1 gehörende Infotafeln stehen. Der Weg verläuft relativ gerade bis zu Station 2, wobei ein weiterer Weg gekreuzt wird.

Der Weg folgt noch ein Stück der bisherigen Richtung, bis es nach links durch ein Waldstück mit hohen Fichten geht. Im Weg sich mehrere Fichtenstümpfe erkennbar, welche darauf hindeuten, dass dieser Streckenabschnitt erst vor einigen Jahren angelegt wurde und nicht schon mehrere Jahrzehnte alt ist.

Der Weg beschreibt eine Linkskurve, und nach einem Stück mit jungen Buchen kommt man an die nächste Station. Dahinter wechseln sich alte und junge Fichten ab.
Nach der Übungsstation mit der kleinen Treppe kommt man wieder an eine Kreuzung. Ein weißer Pfeil auf braunem Grund zeigt nach rechts. Leider lässt sich an der Gestaltung des Pfeils nicht erkennen, dass dieser zum Delta-Parcours gehört.

Der Trimmpfad verläuft nun auf eigener Trasse rechts von einem Wirtschaftsweg bis zu einer Wiese, die ein Stück in den Wald hineinragt. Auch dort gibt ein weißer Pfeil auf braunem Grund die Richtung an. Hier quert der Delta-Parcours den Wirtschaftsweg und verläuft nun am Waldrand. Es geht nun wieder aufwärts. Vor der nächsten Biegung liegt die Station 5. Dahinter hat man eine schönes Aussicht über die Felder.

Nach einem weiteren Stück am Waldrand kommt man schließlich zum Fußballplatz, hinter dem die letzte Übungsstation wartet.

Die Bilder entstanden am 26.10.2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.