Das ehemalige darmstädtische Amtshaus in Battenberg (Eder) gibt es seit 340 Jahren.

Das hessen-darmstädtische Amtshaus in Battenberg.
Battenberg (Eder): Hofstatt | Ein 340 Jahre altes Denkmal ist das ehemalige darmstädische Amtshaus in Battenberg (Eder). Es steht in der Hofstatt 5. Unter Landgraf Ludwig VI. von Hessen-Darmstadt beginnt 1668 dessen Bau, also vor 350 Jahren. 


ORSVS OPVS LVDWIG SEXTVS, PERTEXVIT HAERES
AVLAE, VIRTVTIS, NOMINIS ET PATRII.

steht über der Tür und ist als ein Chronogramm zu lesen, sodass die hervorgehobenen römischen Zahlen im Text das Baujahr ergeben. 

Übersetzt heißt der Text: „Angefangen hat dieses Werk Ludwig VI.. Bedeckt hat es der Erbe des Hofes, der Tugend, des Namens und des Vaterlands.“

Da die Regierungszeit des Landgrafen Ludwig VII nur vom 24.04. bis 31.08.1678 dauerte, jährt sich in diesem Sommer die Fertigstellung des Gebäudes zum 340sten Mal. Das Erdgeschoss des Haupthauses wurde auf 120 cm dicken Grauwackemauern errichtet. An den Gebäudeecken sind Sandsteine verbaut.

Zunächst residierten hier Amtmänner und Rentmeister, bevor ab 1874 die Förster des Forstamtes Elbrighausen ihren Amtssitz hier hatten. Mehr als 100 Jahre später kam es in Privathand und wird zurzeit grundlegend umgebaut.
5
4
5
4
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
18.608
Romi Romberg aus Berlin | 22.08.2018 | 18:09  
145
Georg Zausinger aus Reimlingen | 30.08.2018 | 17:33  
11.542
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 27.09.2018 | 11:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.